offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

05.12.2013 - 11:12 Uhr


Hinrunde für Robben gelaufen

Arjen Robben verletzte sich nach einem Foul von Augsburg Keeper Marwin Hitz

Zuvor hatte Robben noch die frühe Führung für den Rekordmeister besorgt

Am Ende zogen die Bayern durch einen 2:0-Sieg ins Pokal-Viertelfinale ein

München - Bayern-Stürmer Arjen Robben (29) wurde im DFB-Pokalspiel beim FC Augsburg (2:0) doch schwerer verletzt als ursprünglich befürchtet.

Nach stationärer Aufnahme und gründlicher Untersuchung in einem Augsburger Krankenhaus gab Bayern-Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am heutigen Donnerstag (5.12.) folgende Diagnose bekannt:

"Arjen Robben hat eine tiefe Risswunde, bis ins Kniegelenk. Durch einen Schuhstollen wurde der Oberschenkelknochen im rechten Bein eingedrückt und ist massiv eingeblutet.“ Abhängig von weiteren Kontrolluntersuchungen wird mit einer Zwangspause von ca. sechs Wochen gerechnet.

"Bitter enttäuscht"

"Natürlich bin ich bitter enttäuscht,“ gesteht Arjen Robben, „ich war derzeit so gut drauf, ich habe mich auf jedes Spiel mit unserer Mannschaft gefreut. Nun das. Aber ich komme fit zurück und werde dann mit der Mannschaft die Ziele anpacken, die wir uns für diese Saison vorgenommen haben.“

"Es tut uns unendlich leid, dass es Arjen in Augsburg so schlimm erwischt hat,“ sagt Matthias Sammer, Sportvorstand des FC Bayern. „Arjen war derzeit wohl in der Form seines Lebens und hat zuletzt so viele Spiele für uns mitentschieden. Sein Ausfall nun ist bitter. Aber er wird jede Hilfe von uns erhalten und uns in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen.“

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH