offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

11.07.2013 - 12:39 Uhr


Guardiola will Thiago Alcantara zum FC Bayern holen

Auf der abschließenden Pressekonferenz im Trentino macht Pep Guardiola sein Interesse an Thiago Alcantara öffentlich

Guardiola (r.) kennt den vielseitigen Mittelfeldspieler aus der gemeinsamen Zeit beim FC Barcelona

Der junge Spanier erzielte im Finale der U21-EM beim 4:2 gegen Italien drei Treffer für Spanien

Riva del Garda (Italien) - Trainer Pep Guardiola hat überraschend das Interesse von Triple-Sieger Bayern München an Thiago Alcantara vom FC Barcelona bestätigt. Auf die Frage, ob er den 22 Jahre alten und hoch veranlagten spanischen Mittelfeldspieler haben wolle, antwortete Guardiola am Donnerstag im Trainingslager der Bayern mit einem klaren "Ja".
Thiago Alcantara steht bei Barca noch bis 2015 unter Vertrag, dürfte laut einer Ausstiegsklausel aber für 18 Millionen Euro wechseln. Weitere Transfers schloss Guardiola (42) aber aus: "Entweder Thiago oder nichts", betonte er.

"Er kann drei, vier, fünf Positionen spielen"



Thiago Alcantara do Nascimento, Sohn des brasilianischen Weltmeisters Mazinho (1994), wurde in Italien geboren, zog aber im Alter von fünf Jahren nach Spanien um. Mit der spanischen U17 war er Europameister, danach durchlief er die weiteren Junioren-Teams und führte schließlich im vergangenen Juni in Israel die U21 als Kapitän zum EM-Titel geführt. Er selbst wurde dabei zum besten Spieler des Turniers gewählt. Sollten ihn die Bayern verpflichten können, könnte Javi Martinez in die Innenverteidigung rücken.

Guardiola berichtete, er habe mit dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz-Rummenigge und Sportvorstand Matthias Sammer schon über Thiago Alcantara gesprochen. "Ich weiß nicht, was passiert. Man muss abwarten", sagte Guardiola, der mit dem Talent bereits in der zweiten Mannschaft von Barca zusammengearbeitet hatte: "Ich kenne ihn sehr, sehr gut. Er ist ein super, super Spieler. Er kann drei, vier, fünf Positionen spielen."

Guardiola sieht steigenden Konkurrenzkampf gelassen



Spanische Medien hatten in dieser Woche bereits von einer Einigung zwischen Alcantara und dem deutschen Rekordmeister berichtet. Demnach soll sich das Talent für Bayern entschieden und Angebote von Manchester United und Real Madrid ausgeschlagen haben. Normalerweise verlasse kein Spieler einen Verein wie Barcelona, sagte Guardiola, Thiago Alcantara aber "rieche", dass er nach der Verpflichtung des brasilianischen Jungstars Neymar bei Barca nicht mehr so viel spielen werde: "Und er will spielen."

Bei einem Wechsel von Thiago Alcantara würde sich der Konkurrenzkampf bei den Münchnern noch einmal verschärfen. Guardiola allerdings sieht dies gelassen. "Wir haben sechs Wettbewerbe zu spielen, wir brauchen die ganze Mannschaft", sagte der Trainer und betonte: "Ich brauche die Qualitäten von Thiago im Mittelfeld. Ich glaube, er ist gut für uns und nicht nur für mich." Thiago Alcantara kann nach Meinung von Guardiola "auf der Sechs, der Acht, der Zehn, der Elf und der Sieben spielen".
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH