offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

27.07.2013 - 18:11 Uhr


Gladbachs Jungstars sorgen für Freude in Glasgow

Mönchengladbach - Borussia hat den letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison gewonnen. Bei Celtic Glasgow setzte sich die Mannschaft von Trainer Lucien Favre 2:1 durch.
Der Schweizer setzte auf fast genau die gleiche Mannschaft, die vor einer Woche beim Telekom Cup Borussia Dortmund 1:0 geschlagen hatte. Lediglich Alvaro Dominguez rückte für Roel Brouwers in die Innenverteidigung an die Seite von Martin Stranzl.

Borussia war sofort um Spielkontrolle bemüht und hatte auch die erste gefährliche Szene der Begegnung. Christoph Kramer drang nach sieben Minuten von der rechten Seite in den Strafraum der Gastgeber ein, legte den Ball dann zurück auf Lukas Rupp. Dessen Schuss entschärfte ein Abwehrspieler der Schotten aber kurz vor der Torlinie. Die Favre-Elf hatte fortan mehr Ballbesitz als die Hausherren und spielte sich immer wieder an den Celtic-Strafraum. Dort aber fehlte zunächst die Durchschlagskraft. Nach einer knappen halben Stunde bediente Raffael Kruse frei vor dem Tor im Sechzehner. Dem Angreifer sprang der Ball aber etwas zu weit vom Fuß, so dass Celtic-Torwart Zaluska zupacken konnte. Kurz darauf verpasste Raffael nach einer schönen Ballstafette ein Zuspiel von Younes direkt vor dem Celtic-Gehäuse nur knapp.

Auf der anderen Seite war Borussias Schlussmann ter Stegen lange Zeit beschäftigungslos, weil der VfL in der Defensive sicher agierte und kaum eine Chance der Schotten zuließ. Die Überlegenheit der Fohlenelf schlug sich in der 37. Minute auch im Ergebnis nieder. Xhaka fing einen Fehlpass von Celtic ab und zog aus rund 20 Metern ab. Sein Ball schlug sehenswert unter der Latte ein. Mit der Führung im Rücken ließ der VfL gegen weitgehend harmlose Gastgeber bis zur Pause nichts mehr anbrennen.

Erst zu Beginn der zweiten Hälfte, in der die Borussia unverändert begann, kamen die Schotten erstmals gefährlich vor das Tor des VfL. Ein Schuss von Balde wurde noch von einem Borussen abgefälscht und trudelte neben den Pfosten des VfL-Gehäuses. Nach etwas mehr als einer Stunde brachte Favre in Herrmann, Nordtveit und Hrgota drei neue Akteure. Letztgenannter führte sich gleich prächtig ein. Nach schönem Pass von Nordtveit ließ der Schwede einen Gegenspieler aussteigen und vollendete überlegt ins lange Eck.

20 Minuten vor dem Ende wechselte Favre die restlichen Gladbacher Profis ein, so dass bis auf Christofer Heimeroth alle Akteure im Celtic Park zum Einsatz kamen. Der gerade eingewechselte Roel Brouwers brachte einen Grün-Weißen an der Strafraumgrenze zu Fall. Den Freistoß zirkelte Stokes über die Mauer des VfL hinweg zum Anschlusstreffer ins Tor. Als Celtic in der Schlussphase um den Ausgleich bemüht war, ergaben sich Kontergelegenheiten für die Borussen. Herrmanns Schussversuch aus aussichtsreicher Position wurde gerade noch zur Ecke abgewehrt. Kurz darauf versuchte es de Jong, doch der Schuss des Niederländers war kein Problem für den Celtic-Schlussmann.

Borussia: ter Stegen - Korb (70. Jantschke), Stranzl, Dominguez (70. Brouwers), Daems (70. Wendt) - Kramer, Xhaka (62. Nordtveit) - Rupp (62. Herrmann), Younes (62. Hrgota) - Raffael, Kruse (70. De Jong).

Tore: 0:1 Xhaka (37.), 0:2 Hrgota (66.), 1:2 Stokes (75.)
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH