offizielle Webseite

Bundesliga

10.03.2014 - 13:53 Uhr


Gladbach holt Yann Sommer

In seiner neuen sportlichen Heimat: Torwart Yann Sommer im Borussia-Park

Gladbachs aktuellen Stammkeeper Marc-Andre ter Stegen zieht es dagegen ins Ausland

Jetzt ist also Sommer Gladbachs neue Nummer eins. Fünf Länderspiele hat er er für die Schweiz absolviert, 39 Europacup-Einsätze hat Sommer außerdem aufzuweisen

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach verpflichtet zur neuen Saison Yann Sommer (25) vom Schweizer Meister FC Basel. Der Torhüter erhält einen Vertrag bis Juni 2019.

"Er ist ein ausgezeichneter Torwart, der mit seinen 25 Jahren bereits viel internationale Erfahrung gesammelt hat und wir freuen uns sehr, dass er sich für uns entschieden hat", so Borussias Sportdirektor Max Eberl. Und Sommer ergänzte: "Wenn man die Chance hat, bei der Fohlenelf zu spielen, macht man das."

Europa-League-Achtelfinalist mit Basel

Mit dem Schweizer Meister spielte der Torhüter insgesamt 39 Mal in der Champions League bzw. Europa League. In der vergangenen Saison scheiterte Basel erst im Halbfinale der Europa League am FC Chelsea.

In dieser Spielzeit schafften die Schweizer unlängst durch einen Erfolg gegen Maccabi Tel Aviv den Sprung ins Achtelfinale der Europa League, nachdem sie in der Champions League-Gruppe hinter dem Schalke 04 den dritten Platz belegt hatten. Zudem steht der Tabellenführer der Schweizer Super League im Halbfinale des Schweizer Pokals.

Sein Debüt in der Nationalmannschaft der Eidgenossen feierte Sommer am 30. Mai 2012 beim Freundschaftsspiel gegen Rumänien (0:1). Es folgten bislang vier weitere Länderspiele.

Held beim Double-Gewinn 2012

Sommer wurde am 17. Dezember 1988 in Morges im Westschweizer Kanton Waadt geboren. Mit 15 Jahren wechselte er in die Jugend des FC Basel und gehörte dort ab der Saison 2006/2007 zum Profikader. Um Spielpraxis zu sammeln, wurde Sommer zunächst an den liechtensteinischen Club FC Vaduz und ein Jahr später an Grasshopper Zürich ausgeliehen. Bei beiden Vereinen avancierte der 1,83 Meter große Schlussmann auf Anhieb zur Stammkraft.

2010 kehrte er zurück zum FC Basel, ab der Saison 2011/2012 war Sommer die Nummer eins beim Schweizer Spitzenclub. Mit dem FC Basel wurde er 2011, 2012 und 2013 Schweizer Meister. 2012 gelang sogar das Double, als Sommer im Finale des Schweizer Pokals im Elfmeterschießen gegen den FC Luzern zwei Strafstöße parierte.

Ter Stegen wechselt ins Ausland

"Nachdem Marc-Andre ter Stegen uns mitgeteilt hat, dass er uns definitiv zum Saisonende verlassen möchte, haben wir uns mit seinem neuen Verein inzwischen über die Transfermodalitäten geeinigt. Er wird ins Ausland wechseln, das steht nun fest", sagte Eberl.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH