offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

12.06.2014 - 20:03 Uhr


WM-Atmosphäre in deutschen Stadien

Gemeinsam jubelt es sich doch am schönsten! Während der WM bieten viele Bundesliga-Standorte auch in Deutschland Stadionatmosphäre

Köln - Endlich ist es so weit: Brasilien und Kroatien eröffnen heute die Weltmeisterschaft 2014. Vier Tage kann der deutsche Fußballfan entspannt ins Turnier starten, bevor die DFB-Elf ihr Auftaktspiel gegen Portugal bestreitet. Nicht nur Joachim Löw muss bis dahin schwere Entscheidungen treffen - auch die zuhausegebliebenen Fans stehen vor einer wichtigen Frage: Wo sollen sie die Spiele am besten verfolgen? Daheim auf dem Sofa, in der Lieblingskneipe oder beim Public Viewing? Viele Bundesliga-Stadien öffnen während der WM ihre Tore und sorgen auch in Deutschland für brasilianische Stimmung.

Wer sich zwischen heimischen Sofa und Großbildleinwand nicht entscheiden kann, bekommt im Stadion "An der Alten Försterei" in Berlin die perfekte Lösung präsentiert. Der Rasen der Heimstätte des 1. FC Union Berlin wird während der WM zum größten Wohnzimmer Deutschlands. Etwa 750 Sofas werden Raum für knapp 3.000 Fans bieten. Vor dem Anpfiff der ersten Partie lieferten die Anhänger, denen im Vorfeld ein "Wohnberechtigungsschein" ausgestellt wurde, eine Sitzgelegenheit ihrer Wahl am Stadion ab. Wer auf den Sofas keinen Platz ergattern kann, darf sich trotzdem auf die besondere Atmosphäre der Alten Försterei freuen. Auch die Stehplätze und Haupttribüne sind während der Übertragungen geöffnet. Hier finden Sie alle Infos zum WM-Wohnzimmer.

400 Quadratmeter-Leinwand in Frankfurt

Während in der Hauptstadt das größte Wohnzimmer entstanden ist, können sich die hessischen Fans über eine riesige Videoleinwand freuen. In der Frankfurter Commerzbank Arena bietet eine 400 Quadratmeter große Leinwand Fußball im XXL-Format. Nach eigenen Angaben ist es sogar die größte Public-Viewing Leinwand der Welt. Tickets können im Vorverkauf oder an der Tageskasse erworben werden. Nur 40 Kilometer westlich öffnet die Mainzer Coface Arena ebenfalls ihre Pforten. Besonderes Schmankerl: Der 1. FSV Mainz 05 lädt zu jedem Pubic-Viewing-Event in der Coface Arena zu einer öffentlichen Stadionführung ein.

Die Übertragungsorte in München und Kaiserslautern können vielleicht als gutes Omen für die deutsche Nationalmannschaft gewertet werden. In der bayrischen Landeshauptstadt öffnet das Olympiastadion zu den deutschen Spielen seine Tore. Jenes Stadion also, in dem Gerd Müller 1974 Deutschland zum WM-Titel schoss. In der Pfalz werden alle Spiele der DFB-Elf im Fritz-Walter-Stadion übertragen. Im Wohnzimmer des Anführers der Helden von Bern 1954.

Business-Viewing in Hannover

In der Hannoveraner HDI Arena wird während der WM ein etwas anderes Konzept verfolgt. Hier findet zu allen deutschen Spielen ein "Business-Viewing" statt. Im PANORAMIC-Bereich der Arena wird für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt, die von dort Zugang zur Osttribüne und einer großen Videoleinwand haben. Die Tickets für die Spiele der DFB-Elf kosten 75 Euro, dafür ist allerdings auch ein umfangreiches Catering inklusive.

Vom gediegenen Buffet über das Sofa im Stadion bis hin zur stimmungsvollen Stehtribüne bieten zahlreiche Bundesliga-Stadien WM-Feeling auch in Deutschland. Letztendlich muss jeder Fan entscheiden, wo er das Fußballfest am Zuckerhut am liebsten verfolgen möchte. In einem sind sich aber alle einig: Egal, ob Stadion oder Wohnzimmer - Hauptsache Deutschland wird Weltmeister.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH