offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

20.09.2013 - 17:26 Uhr


Europa-Frust gegen Tor-Flaute

Bei wem geht's wieder bergauf? Freiburgs Fallou Diagne (l.) trifft auf Herthas Adrian Ramos

Freiburg ist in der Bundesliga noch ohne Sieg und verspielte auch in der Europa League einen 2:0-Vorsprung. Trainer Christian Streich sah es mit Schrecken

Bei Hertha zwickt es vor allem in der Offensive, 196 Minuten warten die Berliner nun schon auf ein Tor. Hinten ist Sebastian Langkamp wieder eine Option

Freiburg - Die nächste Chance auf die Wende folgt sofort: Am Sonntag (ab 15 Uhr im Live-Ticker) kann der SC Freiburg nach seiner extrem unglücklichen Europapokal-Comeback gegen Slovan Liberec nun gegen Hertha BSC endlich wieder in die Spur kommen. Den englischen Wochen sei Dank.
"Wir hätten uns im Europacup das Selbstvertrauen holen können, aber wir haben den Sieg durch zwei dumme Fehler verduselt", sagte Stürmer Mike Hanke. Das Team steht auf Tabellenplatz 17 und erstmals seit März 2012 wieder auf einem direkten Abstiegsplatz. Zwei Zähler nach fünf Spieltagen sind die schlechteste Bilanz der Freiburger Bundesliga-Geschichte.

Krmas-Einsatz auf der Kippe



Gegen Hertha sollen deswegen unbedingt der erste Saisonsieg her. "Das ist eine sehr eingespielte und stabile Mannschaft, die gut Fußball spielt", sagt Streich über den kommenden Gegner aus der Hauptstadt.

Mensur Mujdza (Knieprobleme), Vladimir Darida (Zerrung am Syndesmoseband), Vegar Eggen Hedenstad und Marco Terrazzino (beide im Aufbautraining) fehlen dem Coach dabei weiterhin. Ein Einsatz von Pavel Krmas (Beckenprellung) ist fraglich.

196 Minuten ohne Hertha-Tor



Bei den Berlinern hofft Trainer Jos Luhukay noch auf den Einsatz von Abwehrmann Sebastian Langkamp, der nach seiner Beckenprellung laut Luhukay "nicht nur eine Alternative" sei: "Sebastian ist ein wichtiger Baustein unserer Defensive." Größere Sorgen bereitet dem Niederländer im Moment ohnehin die Offensive. 196 Minuten wartet der BSC nun bereits auf einen Treffer.

"Wichtig ist, dass wir uns zuletzt viele Chancen herausgespielt haben. Wäre das nicht der Fall gewesen, müssten wir uns Sorgen machen", erklärte Luhukay jedoch in der Berliner Zeitung. Hertha verlor die beiden vergangenen Begegnungen zu null, zuletzt setzte es ein knappes 0:1 in Stuttgart.

Offensiv-Rotation bei der Hertha?



Während Freiburg wohl mit fast identischer Startelf wie am Donnerstag beginnen könnte, deuten sich bei Hertha viele Änderungen an. Sollte Langkamp spielen können, würde Fabian Lustenberger auf die Sechs rücken. Hajime Hosogai wiederum würde dann Tolga Cigerci im offensiven Mittelfeld den Platz streitig machen. Dort ist der Konkurrenzkampf ohnehin besonders hoch: Mit Cigerci, Ronny, Änis Ben-Hatira, Neuzugang Per Skjelbred und Nico Schulz - und womöglich Hosogai - balgen sich sieben Spieler um drei Plätze.

Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH