offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

04.01.2014 - 14:30 Uhr


Esswein spielt ab sofort für den FC Augsburg

Alexander Esswein (l., mit FCA-Sportdirektor Stefan Reuter) wird ab sofort das Trikot des FC Augsburg überstreifen

Der Offensivakteur hat seinen auslaufenden Vertrag beim 1. FC Nürnberg mit sofortiger Wirkung aufgelöst

Der 23-Jährige wechselte im Sommer 2011 von Dynamo Dresden zum FCN

Seinen bisher einzigen Vereinstitel feierte er mit dem VfL Wolfsburg. 2009 stand er im Meisterkader der Wölfe

Nürnberg -  Alexander Esswein verlässt den 1. FC Nürnberg mit sofortiger Wirkung. Der Offensivspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Augsburg.

Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Der Vertrag des 23-Jährigen beim 1. FC Nürnberg wäre im Sommer ausgelaufen.

Den Wunsch des Spielers erfüllt

"Alexander Esswein ist mit dem deutlichen Wunsch an uns herangetreten, vorzeitig aus seinem im Sommer auslaufenden Vertrag auszusteigen, um schon jetzt und nicht erst zur neuen Saison zum FC Augsburg zu wechseln. Diesem Wunsch haben wir zugestimmt", erklärt Martin Bader, Vorstand Sport & Öffentlichkeit beim 1. FCN.

Der 23-Jährige wechselte im Sommer 2011 von Dynamo Dresden zum Club. In zweieinhalb Jahren bestritt der Rechtsfuß 66 Bundesliga-Partien für den FCN und schoss dabei sechs Tore. 

Pünktlich zum Auftakt der Vorbereitung auf die Rückrunde hat der FC Augsburg seinen Kader noch einmal verstärkt. Offensivspieler Alexander Esswein wechselt mit sofortiger Wirkung vom Liga-Konkurrenten 1. FC Nürnberg nach Augsburg. Beim FCA erhält der 23-Jährige einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2017. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Fetsch wechselt auf Leihbasis in die Lausitz

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim FC Augsburg. Ich möchte der Mannschaft helfen, damit wir unser Saisonziel erreichen und auch in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen", sagte Esswein. 

"Es ist schön, dass der Wechsel kurzfristig noch vor dem Trainingsauftakt geklappt hat. So kann Alex bereits im Trainingslager die Mannschaft kennenlernen und sich integrieren", ist FCA-Trainer Markus Weinzierl froh über diese zusätzliche Alternative in der Offensive.

Neben dem Neuzugang aus Franken vermeldet der FCA einen Abgang. Offensivspieler Mathias Fetsch, der bei den Fuggerstädtern noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 besitzt, wechselt ab sofort bis zum Ende der aktuellen Saison auf Leihbasis zum Zweitligisten Energie Cottbus. 

 

Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH