offizielle Webseite

Bundesliga

30.01.2014 - 18:04 Uhr


Die neuen Gesichter der Liga

München - Mit vielen bekannten, aber auch unbekannten Gesichtern startet die Bundesliga am Freitag in die Rückrunde. In der Winterpause haben sich einige Teams verstärkt. bundesliga.de stellt die neuen Akteure vor.

Besser spät als nie


Philipp Zulechner wollte seine Fußballschuhe eigentlich schon an den Nagel hängen. Doch es kam anders für den 23-Jährigen. bundesliga.de sprach mit seinem ehemaligen Co-Trainer Edi Glieder, der seinerseits schon in der Bundesliga auflief.

Den einen oder Kooan


Ja-Cheol Koo war der absolute Wunschsspieler von Coach Thomas Tuchel - und der Traum des Trainers wurde Wirklichkeit. Koo, der neue Rekordspieler der Rheinhessen glänzte schon auf seiner Vorstellung mit fast perfektem Deutsch, bei dem Graf Zahl aber kräftig mitgeholfen hat.

Der Star-Einkauf

i_wob_debruyne_pk.jpgKevin de Bruyne (M., © Imago) ist das bekannteste neue Gesicht der Bundesliga. Schon bei Bremen überzeugte der Belgier in der letzten Saison. Jetzt verstärkt der 22-Jährige den VfL Wolfsburg und ist direkt Hoffnungsträger bei den Niedersachsen.

Junger Hüpfer mit Erfahrung

Schwedischer Meister 2010 und 2013, Mannschaftskapitän und A-Nationalspieler, 22 Tore und 24 Assists in 125 Spielen in der Allsvenskan und die Kür zum besten Akteur 2013. Jiloan Hamad hat schon einiges erreicht. In der Rückrunde will der 23-Jährige mit 1899 Hoffenheim angreifen.

Der Frühentwickler

Der belgische U21-Nationalspieler Junior Malanda sollte eigentlich noch Zeit für seine Entwicklung bekommen. Bereits zu Beginn der Saison verpflichteten die Wölfe das Talent, um ihn direkt auszuleihen und ihm ohne Druck eine Entwicklungschance zu geben. Nun holt der VfL den 19-Jährigen schon zur Rückrunde in die eigenen Reihen zurück.

Auf Berbatovs Spuren

i_m05_nedelev_testspiel.jpgDer Bulgare Todor Nedelev (l., © Imago) träumt von einer Karriere, auf die sein Landsmann Dimitar Berbatov zurückblicken kann. Bei Mainz 05 will Nedelev in der Bundesliga durchstarten und die Erfolge Berbatovs wiederholen. Mit den Nullfünfern strebt der 20-Jährige hohe Ziele an.

Roulette um die Nummer 1

Auf der Torhüterposition sind während einer Saison die Rollen normalerweise verteilt. Anders ist das bei Mainz 05, wo schon in der Hinrunde drei verschiedene Keeper zum Einsatz kamen. Der kroatische Nationaltorwart Dario Kresic heizt den Konkurrenzkampf weiter an.

Die asiatischen Talente

Seung-Woo Ryu wäre im vergangenen Sommer fast ein Dortmunder geworden. Jetzt ist der Südkoreaner im zweiten Anlauf in die Bundesliga gekommen - zu Bayer Leverkusen. Aber auch der BVB ging nicht leer aus und angelte sich Talent Mitsuru Maruoka von Cerezo Osaka, dem Ex-Club von Shinji Kagawa.

Der nächste Niederländer

hsv_bas_john_zwinker_920.jpgNach dem Kreuzbandriss von Maximilian Beister hat der HSV personell nochmal nachgelegt. Ola John kommt von Benfica Lissabon. In Hamburg hat der 21-jährige Niederländer jedoch keine Anpassungsprobleme. Auch der HSV kennt sich mit "Oranje" bestens aus.

.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH