offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

11.04.2014 - 12:04 Uhr


Kids-Clubs wecken Leselust

Boris Pfeiffer besuchte mit seiner interaktiven Lesung zehn Bundesliga-Standorte

Für jedes der 850 Kinder, die Pfeiffers Lesung beim Sommercamp 2013 und den späteren Veranstaltungen besuchten, gab es vom Kosmos-Verlag eines von Pfeiffers Büchern als Präsent

Die Geschichte der "Drei ???-Kids" nahm die Kinder vollständig in ihren Bann

Im Anschluss an die Veranstaltungen nahm sich der 50-jährige Autor noch viel Zeit für die Kids

Köln - Für jeden begeisterten Leser gibt es diese ganz besondere Geschichte, mit der die Leidenschaft für Bücher ihren Anfang nahm. Für Boris Pfeiffer waren dies die Abenteuer von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer. In seiner Jugend verbrachte Pfeiffer viele Stunden im von Michael Ende kreierten Lummerland. Heute schreibt der 50-jährige Berliner selbst Bücher. Gemeinsam mit der DFL Deutsche Fußball Liga, den Kids-Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga, der Stiftung Lesen und dem Kosmos Verlag weckte Pfeiffer im vergangenen Jahr die Leselust zahlreicher junger Fußballfans.

Im Vorfeld der Saison hatten sich der Nationale Arbeitskreis der Kids-Clubs (NAK) und die Abteilung Fanangelegenheiten der DFL erstmals auf ein gemeinsames Saisonmotto verständigt. 2013/14 wurde in den Kids-Clubs flächendeckend die Lesebegeisterung gefördert. Schon beim Sommercamp 2013 befasste sich ein Workshop der Stiftung Lesen mit dem Thema.

"Kinder lieben Bücher"

Darüber hinaus begeisterte Boris Pfeiffer die 250 Teilnehmer des Camps mit einer interaktiven Lesung. Pfeiffer ist der Verfasser zahlreicher Jugendbücher, darunter über 30 Fälle der "Drei ???-Kids". Außer den Detektivgeschichten stammen unter anderem auch die Erfolgsserien "Das Wilde Pack", "Unsichtbar und trotzdem da!" und "Die Akademie der Abenteuer" aus seiner Feder. Für die Kinder las er aus seinem ersten "Drei ???-Kids" Buch "In letzter Sekunde".

Neben der Auftaktveranstaltung in Wolfsburg besuchte Pfeifer in den vergangenen Monaten zehn weitere Bundesliga-Standorteauf seiner Kids-Club Lesetour. Insgesamt kamen bei den Lesungen etwa 600 Kinder aus 23 Kids-Clubs zusammen. Und egal, wo der Fan von Hertha BSC auch auftrat: Überall begannen die Kinderaugen zu leuchten. Besonders groß war die Freude, als die Mitglieder der Kids-Clubs am Ende jeweils ein vom Kosmos-Verlag gespendetes Pfeiffer-Buch mit nach Hause nehmen konnten. Auch für Autogramme stand der Autor jederzeit zur Verfügung.

Am Ende seiner Leserreise kreuz und quer durch die Republik war Pfeiffer äußerst zufrieden und zeigte sich von dem Enthusiasmus der jungen Leseratten begeistert: "Die Kinder lieben Bücher und sind dankbar, wenn man ihnen welche gibt. Schön ist auch, wenn die Eltern merken, dass Lesen nichts von seiner Kraft verloren hat." Man merkt Pfeiffer an, wie wichtig ihm das Thema ist. Deshalb will er auch in Zukunft gemeinsam mit der DFL und den Kids-Clubs am Ball bleiben. "Dieses Jahr darf keine einmalige Sache bleiben. Die Aktionen zum Thema Lesen müssen weitergehen", so Pfeiffer. Für die kommende Saison ist bereits einiges in Planung.

Saisonthema Bewegung

Neben den Events mit Boris Pfeiffer brachte der "Lesepass", den die Stiftung Lesen für die Kids-Clubs entwickelt hat, die Kinder auf den Geschmack von Büchern. Der Pass wurde an die Mitglieder der Kids-Clubs verteilt. Ihm ist eine Broschüre beigefügt, in der sich viele Anregungen finden, wie Eltern und Kinder aus einem gemeinsamen Lesenachmittag ein Erlebnis für den ganzen Körper machen können. Eine kreative Verbindung von Ball und Buch. Für jedes so gelesene Buch konnten die Kids ihren Lesepass abstempeln lassen. Die Auswahl der passenden Lektüre fiel dank der zahlreichen Buchempfehlungen der Stiftung Lesen leicht. Alle vorgeschlagenen Werke verband dabei der Bezug zum Fußball.

Auch die DFL war mit dem Verlauf der Aktionen sehr zufrieden: "Die Veranstaltungen in dieser Spielzeit waren ein voller Erfolg. Deshalb wird es auch im nächsten Jahr ein einheitliches Saisonmotto geben", verrät Neele Rickers von der Abteilung Fanangelegenheiten der DFL, die als Leiterin Prävention und Barrierefreiheit für die Kids-Clubs zuständig ist. Das Thema "Bewegung" wird 2014/15 bei den Kids-Clubs im Mittelpunkt stehen. Wie schon 2013 wird das Aktionsjahr mit dem traditionellen Sommercamp beginnen, das dieses Jahr in Köln stattfindet. Und nach einem anstrengenden Tag bleibt immer noch genügend Zeit für einen Trip nach Lummerland. Oder nach Rocky Beach.

Florian Reinecke

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH