offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

23.02.2014 - 22:17 Uhr


Gassenhauer und Kochduell

Protagonisten des Spieltags: Mirko Slomka (l.), Raphael Schäfer, Pep Guardiola, Sami Hyypiä (r., von oben nach unten)

München - In über 50 Jahren Bundesliga hat man schon fast alles gesehen. Zweistellige Kantersiege, die kuriosesten Eigentore, Giovanni Trapattonis Wutrede - und sogar einen Hundebiss ins Hinterteil. Der 22. Spieltag lehrte am Wochenende aber wieder, dass die deutsche Eliteliga auch in der 51. Saison noch für Premieren gut ist. Von Literatur-Klassikern, Horrorfilmen, Gassenhauern und einem Kochduell - darüber spricht die Liga.

Die Angst des Schützen vorm Elfmeter

teaser-image

In Nürnberg wurde der Literatur-Klassiker von Peter Handke  ("Die Angst des Torwarts beim Elfmeter") in abgewandelter Form uraufgeführt. Denn dort bekamen nicht die Schlussmänner das Schlottern, sondern deren Widersacher. Weder Domi Kumbela, Ermin Bicakcic noch Hiroshi Kiyotake schafften es, das Spielgerät aus elf Metern über die Linie zu schießen - einmalig in der Liga-Geschichte. Nun sind weder FCN-Keeper Raphael Schäfer (Interview) noch Eintracht-Torwart Marjan Petkovic bislang als Elfmeterkiller in Erscheinung getreten, als dass man es auf die Reaktionsfähigkeiten der Torhüter schieben könnte. Eine Premiere in der Bundesliga gab es übrigens auch schon vor 28 Jahren, als Michael Nushör als bislang einziger Spieler drei Elfmeter in einem Spiel versenkte. Vielleicht wäre der ehemalige Stuttgarter ja für ein paar Ratschläge zu haben, wie man es besser macht.

Die verflixte Zahl sieben

teaser-image

Der US-Filmklassiker "Seven" handelt von einem Serienmörder, der von den sieben Todsünden besessen ist und sie mit seinen Opfern in Szene setzt. Ganz so schlimm ist die Situation in Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und Stuttgart nicht - doch die Zahl sieben hat bei allen drei Clubs seit Samstag einen bitteren Beigeschmack. Leverkusen verlor fünf der letzten sieben Begegnungen, Gladbach gewann seit sieben Spielen gar nicht mehr (Situationsbericht) und der VfB verlor sogar sieben Partien am Stück (Splitter). Bleibt für die drei angeschlagenen Clubs nur die Gewissheit, dass die verflixte Zahl sieben am kommenden Spieltag passe ist. Andererseits wären acht sieglose Spiele in Folge sogar noch gruseliger.

Wunder gibt es immer wieder

teaser-image

Vor 44 Jahren trällerte Katja Epstein den Gassenhauer von den wiederkehrenden Wundern beim Eurovision Song Contest und schaffte es damit für Deutschland immerhin auf den 3. Platz. Ein fußballerisches Mirakel ereignete sich auch am 22. Spieltag in Hamburg, als der angeschlagene HSV den wiedererstarkten BVB nach aller Regel der Kunst auseinander nahm (Spielbericht). Mirko Slomka, erst wenige Tage zuvor in der Hansestadt als neuer Cheftrainer vorgestellt, nahm sechs Veränderungen in der Anfangself vor und schaffte es auf wundersamer Weise, die Lücken in der Abwehr zu schließen (Slomkas erfolgreiche Umstellungen). Weil sich auch die Stürmer mal wieder am Toreschießen beteiligten und sich Hakan Calhanoglus Freistoßhammer aus 40 Metern wunderbar ins Netz senkte, feierte der HSV am Ende einen 3:0-Sieg. Und Slomka? "Von Eingebungen und Wundern halte ich nicht besonders viel", sagte der neue Coach ganz irdisch. Wir wundern uns trotzdem.

Kochduell in Hannover

teaser-image

Ein kulinarisches Duell der besonderen Art lieferten sich Pep Guardiola und Tayfun Korkut vor dem Spiel der Bayern in Hannover. Der spanische Star-Trainer hatte vorgelegt, indem er den Bundesliga-Alltag - im Gegensatz zum guten Essen in der Champions League - mit einer Pizza oder einem Hamburger verglich. Daraufhin konterte Korkut, man wolle den Bayern eine besonders scharfe Pizza servieren und den Burger mit etwas Mayonnaise garnieren, damit dieser schwer verdaulich würde. Auf dem Platz schafften es Korkuts Spieler allerdings nicht, der Partie eine besondere Würze zu geben. Im Pizzajargon gesprochen gab's nur eine Margherita statt der angekündigten Diavolo. Immerhin eröffnete am Sonntag eine amerikanische Fastfood-Kette ihre Filiale im VIP-Bereich der HDI Arena. Ob sich Guardiola dort einen Burger auf den 4:0-Sieg der Bayern gönnte, ist nicht überliefert.

 

Johannes Fischer

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH