offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

13.07.2013 - 18:13 Uhr


Dank Drobny: HSV im Nordcup-Finale

Erster Auftritt gegen einen Bundesligisten: Hamburgs Neuzugang Jacques Zoua (M.)

Erster Auftritt gegen einen Bundesligisten: Hamburgs Neuzugang Jacques Zoua (M.)

Hamburg - Gastgeber Hamburger SV steht im Finale des Nordcups. Das Team von Trainer Thorsten Fink bezwang den Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig 4:3 im Elfmeterschießen und trifft im Endspiel am Sonntag auf den FC Kopenhagen. Nach 2x30 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Bei der Saisoneröffung der Hamburger vor 13.000 Fans parierte Jaroslav Drobny zwei Elfmeter.
Die größte Chance während der ersten Halbzeit hatte Kerem Demirbay die Latte getroffen, in der zweiten Halbzeit vereitelte Braunschweigs Keeper mehrmals die HSV-Führung. So hieß Hamburgs Held am Ende Drobny, der gegen Deniz Dogan und Torsten Oehrl hielt. Marcell Jansen hatte zuvor den Pfosten getroffen.

HSV: Drobny - Sala, Sobiech, Westermann, Jansen - Badelj, Demirbay (46. Rincon) - Beister (55. Skjelbred), van der Vaart, Ilicevic (40. Jiracek) - Zoua (31. Rudnevs)
Braunschweig: Petkovic - Reichel, Dogan, Bicakcic, Elabdellaoui - Hochscheidt, Vrancic, Caligiuri, Kruppke - Jackson (31. Kluft), Oehrl
Tore: -
Elfmeterschießen: 1:0 van der Vaart, 1:1 Vrancic, Jansen schießt an den Pfosten, Drobny hält gegen Dogan, 2:1 Sobiech, 2:2 Caligiuri, 3:2 Badelj, 3:3 Reichel, 4:3 Sala, Drobny hält gegen Oehrl
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH