offizielle Webseite

Liveticker

DFL

05.12.2013 - 16:12 Uhr


Bundesliga-Stiftung unterstützt Klinikprojekt "Villa Kunterbunt"

Dr. h.c. Fritz Pleitgen (l.), Vorsitzender des Kuratoriums der Bundesliga-Stiftung, mit Kuratoriumskollege Dr. med. Eckart von Hirschhausen (M.) und dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesliga-Stiftung, Tom Bender (r.), in der Sporthalle der Klinikschule der Uni Köln

Die Bundesliga unterstützt das Projekt "Villa Kunterbunt"

"Die kleinen Patienten bekommen hier eine gezielte Förderung, die ihren Klinikalltag positiv verändert", sagt Dr. Hirschhausen

"Hier sieht man eindrucksvoll, welche Kraft durch den Sport geweckt werden kann und wie damit die Therapien unterstützt werden", sagt Bender (l.)

Köln - Kinder sind ein Schwerpunkt in der Arbeit der Bundesliga-Stiftung, die die soziale Verantwortung des Fußballs in der Gesellschaft wahrnimmt. Beispielhaft für die Förderung von Kindern, gerade auch in der Therapiezeit nach schwerer Krankheit, war der Besuch der Stiftung am Mittwoch in der Uniklinik Köln: Dr. h.c. Fritz Pleitgen, Vorsitzender des Kuratoriums der Bundesliga-Stiftung, sowie Kuratoriumskollege Dr. med. Eckart von Hirschhausen kamen gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesliga-Stiftung, Tom Bender, und Hausherr Prof. Dr. Gerd Lehmkuhl in der Sporthalle der Klinikschule zusammen.

Die Bundesliga-Stiftung unterstützt den  Förderverein der "Villa Kunterbunt" bei dem Aufbau einer Sportspielgruppe und einer speziellen Fußballgruppe und verschaffte sich vor Ort einen Eindruck der Arbeit.

"Der Förderverein leistet wertvolle Arbeit"

Mit der Spende werden Materialien angeschafft, mit denen die Patienten, Kinder und Jugendliche der Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, durch Sport eine besondere Förderung zur Heilung ihrer Krankheit erfahren. Zwei Dinge stehen dabei im Fokus. Zum einen sollen die sportliche Aktivität der Kinder gefördert, zum anderen sportspezifische Werte wie Teamgeist oder Disziplin vermittelt werden.  "Der Förderverein leistet wertvolle und vor allem nachhaltige Arbeit, davon konnten wir uns heute überzeugen", sagt Dr. Fritz Pleitgen. Tom Bender ergänzte: "Hier sieht man eindrucksvoll, welche Kraft durch den Sport geweckt werden kann und wie damit die Therapien unterstützt werden."   

Dr. Eckart von Hirschhausen, als Mediziner von der heilenden Wirkung von Bewegung gerade bei Kindern überzeugt, freute sich als Initiator der Zusammenarbeit von Bundesliga-Stiftung und der Kölner Poliklinik über den Erfolg der Kooperation. "Die kleinen Patienten bekommen hier eine gezielte Förderung, die ihren  Klinikalltag positiv verändert. Gerade an dieser Art Therapie wird leider oft zuerst gespart. Besonders die regelmäßigen Fußballtermine, zu denen auch ehemalige Patienten kommen, machen erlebbar: im Sport fühlt sich jeder verstanden und gebraucht." Neben der finanziellen Hilfe hatte der prominente Besuch auch noch eine Kleinigkeit für die Kinder im Gepäck: Mützen, Fußbälle und Turnbeutel verteilte die Bundesliga-Delegation zur Freude der Kinder.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH