offizielle Webseite

Bundesliga

02.12.2013 - 18:39 Uhr


Braunschweig macht Gewinn

Braunschweig - Auf der Jahreshauptversammlung am heutigen Abend präsentiert Sebastian Ebel, Präsident des BTSV Eintracht v. 1895 e.V. und Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA, die Entwicklung des vergangenen Jahres.
Der BTSV Eintracht von 1895 e.V. konnte das Vereinsjahr 2012/2013 mit einem deutlichen Jahresüberschuss von 637.000 Euro (Vorjahr 34.000 Euro) abschließen. Zu diesem positiven Ergebnis hat insbesondere die im Geschäftsjahr erfolgte Gewinnausschüttung der Tochtergesellschaft - der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA - beigetragen.

"Ich freue mich, dass der Verein durch die Ausschüttung der Kapitalgesellschaft in der Lage war, seine Verbindlichkeiten gegenüber der Tochter deutlich zu reduzieren. Durch diese Entwicklung können wir weitere Projekte zur Vereinsentwicklung langfristig vorantreiben", so Sebastian Ebel.

Der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA ist es im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012/2013 gelungen, ein nahezu ausgeglichenes Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zu erzielen. Das Geschäftsjahr 2012/2013 schließt mit einem Jahresfehlbetrag von 253.000 Euro (im Vorjahr Jahresüberschuss von 1,736 Millionen Euro).

"Die Saison, die am Ende mit dem Aufstieg in die Bundesliga gekrönt wurde, ist für uns sportlich wie finanziell sehr erfreulich verlaufen. Der geringe Jahresfehlbetrag ergibt sich unter anderem aufgrund umfangreicher Punkt- und Aufstiegsprämien", ergänzte Soeren Oliver Voigt, Geschäftsführer der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH