offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

21.01.2014 - 22:01 Uhr


Torreiche Generalprobe für den BVB

Der BVB feierte einen 6:1-Kantersieg beim MSV Duisburg

Duisburg - Der BVB hat die Generalprobe für den Rückrundenstart bestanden. In Duisburg feierte der BVB einen 6:1-Sieg. Die Klopp-Elf reiste ohne Gündogan, Hummels, Subotic und auch ohne Weidenfeller nach Duisburg, wo Verkehrsprobleme rund um das Stadion (der BVB-Bus steckte im Stau fest) eine Verzögerung des Anpfiffs von 30 Minuten verursachten.

Dem Schwung des BVB in der Anfanphase tat dies jedoch keinen Abbruch: Bereits nach acht gespielten Minuten klingelte es erstmals im Kasten von MSV-Torwart Ratajczak. Lewandowski schickte Mkhitaryan von der Mittellinie aus steil, der Armenier hatte 16 Meter vor dem Tor auf der rechten Seite alle Zeit der Welt und passte in die Mitte. Dort wartete Aubameyang und schob problemlos zum 1:0 für die Schwarzgelben ein.

Die Westfalen ließen auch in der Folge nicht nach, behaupteten den Bärenanteil des Ballbesitzes und spielten munter in Richtung Tor des MSV. Auch die nächste Chance sollte zum Torerfolg führen: Diesmal war es Aubameyang, der auf der rechten Seite den Turbo einschaltete und mit dem Ball über 40 Meter bis zum Strafraum der Zebras sprintete. Es folgte der Pass auf Reus ins Zentrum, der direkt durch die Lücke in der Abwehr auf Lewandowski ablegte. Der Pole blieb elf Meter vor dem Tor eiskalt und netzte überlegt zum 2:0 ein (16.).

Schieber trifft nach der Pause

Danach ließen es die Borussen etwas ruhiger angehen, nahmen Tempo aus der Partie, blieben vor dem Tor aber brandgefährlich. So hätte Sahin nach 30 Minuten den nächsten Treffer besorgen können, sein Knaller aus 19 Metern klatschte aber nur gegen den Pfosten (30.). Mhkitaryan machte es kurze Zeit später besser, als er links im Strafraum völlig alleingelassen wurde und den Ball zum 3:0 ins rechte Eck schob (37.). Nur drei Minuten später erhöhte der Armenier, diesmal aus halbrechter Postion, sogar auf 4:0 (40.). Lewandowski erzielte mit einem tollen Dropkick von der Strafraumkante aus noch vor der Pause das 5:0 (42.).

Eine perfekte erste Halbzeit des BVB, dachten alle in der Duisburger Arena, doch einen kleinen Wermutstropfen aus Sicht der Schwarzgelben gab es dann doch noch: Mit der ersten Duisburger Chance schoss Onuegbu aus 17 Metern aufs Tor, der Ball wurde unhaltbar für Langerak abgefälscht und landete zum 1:5 aus Sicht der Gastgeber im Tor (45.).

Jürgen Klopp wechselte - mit Ausnahme von Langerak - zur zweiten Halbzeit die komplette Mannschaft; und diese versuchte an die tolle Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen. Kuba hätte nach einem schönen Solo erhöhen können, schoss aber über das Tor (66.). Besser machte es Schieber, der nach perfekter Flanke von Bender allein auf Ratajczak zulief, den MSV-Keeper umkurvte und aus spitzem Winkel traf (67.).

BVB 1. Halbzeit:  Langerak - Großkreutz, Friedrich, Günter, Schmelzer - Sahin, Kehl - Aubameyang, Mkhitaryan, Reus - Lewandowski

BVB 2. Halbzeit:  Langerak - Piszczek, Sokratis, Sarr, Durm - Bender, Kirch - Blaszczykowski, Hofmann, Duksch - Schieber

Tore:  0:1 Aubameyang (8.), 0:2 Lewandowski (16.), 0:3 Mkhitaryan (37.), 0:4 Mkhitaryan (40.), 0:5 Lewandowski (42.), 1:5 Onuegbu (45.), 1:6 Schieber (67.)

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH