offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

10.07.2013 - 20:16 Uhr


Augsburg und Heidenheim spielen remis

Heidenheim - Der FC Augsburg hat am Mittwochabend in Gundelfingen ein Testspiel gegen den Drittligisten 1. FC Heidenheim absolviert. Das Spiel endete mit einem leistungsgerechten 1:1 (1:1).
Vor 3.000 Zuschauern im Gundelfinger Schwabenstadion musste Trainer Markus Weinzierl neben den Verletzten Tobias Werner und Andreas Ottl auch auf Neuzugang Mathias Fetsch verzichten, der aufgrund einer Schulterverletzung eine zehntägige Trainingspause einlegen muss.

Frühe Führung für den FCA



Von Beginn an übernahmen die Fuggerstädter das Spielgeschehen auf dem Platz. Bereits nach vier Minuten wurde der Druck auf das Heidenheimer Tor belohnt: Jan Moravek schloss aus gut 16 Metern zur 1:0-Führung ab. Der FCA blieb anschließend weiterhin spielbestimmend, kam aber erst einmal nicht mehr gefährlich vor das gegnerische Tor.

Zur Mitte der ersten Hälfte begannen dann auch die Heidenheimer mit ihrem Offensivspiel. Nachdem Alexander Manninger erstmals in der 25. Minute von Alper Bagceci geprüft wurde, erzielte Heidenheim nur wenige Minuten später den 1:1-Ausgleichstreffer. Julius Reinhardt war zur Stelle und beförderte den Ball nach einem Abpraller über die Linie. Kurz vor dem Pausenpfiff versuchte es Sascha Mölders dann noch mit einem Kopfball, der aber über den Querbalken flog (40.). Mit dem 1:1 ging es schließlich in die Pause.

Fünf Neue nach der Pause



Nach dem Seitenwechsel standen mit Andre Hahn, Aristide Bance, Dominik Reinhardt, Kevin Vogt und Ronny Philp fünf neue Akteure auf dem Feld. Nicht mehr im Spiel waren Paul Verhaegh, Ragnar Klavan, Panagiotis Vlachodimos, Jan Moravek und Sascha Mölders.

Der FCA agierte gleich wieder mit viel Schwung nach vorne, die gut gestaffelte Abwehr Heidenheims machte allerdings alle Offensivbemühungen zunichte. So versuchten es Neuzugang Raphael Holzhauser (59.) und Daniel Baier (65.) jeweils aus der Distanz, konnten den eingewechselten Torwart Rouven Sattelmaier jedoch nicht überwinden. Der FCH beschränkte sich vor allem auf Konter, kam dadurch aber ebenso nicht zum Erfolg.

Da es im weiteren Spielverlauf auf beiden Seiten keine großen Torchancen mehr gab, blieb es am Ende beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Einziger Wermutstropfen beim FCA: In der Schlussphase verletzte sich Stürmer Aristide Bance und musste ausgewechselt werden.

FCA: A. Manninger - P. Verhaegh; R. Klavan; J. Callsen-Bracker; M. Ostrzolek - R. Holzhauser; H. Altintop; D. Baier; P. Vlachodimos; J. Moravek - S. Mölders

Eingewechselt: R. Philp (46.); D. Reinhardt (46.); M. Nebel (81.); K. Vogt (46.); A. Bancé (46.); A. Hahn (46.); M. Uhde (62.); A. Ekin (81.); M. Strohmaier (81.); E. Thommy (81.);

Ausgewechselt: P. Verhaegh (46.); R. Klavan (46.); J. Callsen-Bracker (81.); M. Ostrzolek (62.); H. Altintop (81.); D. Baier (81.); P. Vlachodimos (46.); J. Moravek (46.); A. Bancé (81.); S. Mölders (46.);

Tore: 1:0 Jan Moravek (4.), 1:1 Julius Reinhardt (29.)
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH