offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

30.10.2013 - 10:53 Uhr


Augsburg nur Remis gegen Bayern II

Augsburg - Der FC Augsburg hat am Dienstagnachmittag unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein Testspiel gegen den Regionalligisten FC Bayern München II absolviert. Dabei kam die Weinzierl-Elf zu einem 3:3 (3:2).
Im Augsburger Rosenaustadion konnte FCA-Trainer Markus Weinzierl vor allem den Spielern Spielpraxis verschaffen, die zuletzt weniger zum Einsatz gekommen waren. Der fehlenden Feinabstimmung ist es auch zuzuschreiben, dass der FCA nach fünf Minuten den Rückstand hinnehmen mussten. Christian Derflinger hatte für den Bayern-Nachwuchs getroffen.

Holzhauser trifft per Strafstoß



Doch die Augsburger Reaktion ließ nicht lange auf sich warten und der FCA drehte innerhalb von zwei Minuten das Spiel. Zunächst hatte Sascha Mölders auf Vorlage von Andreas Ottl den Ausgleich markiert (16.), nur eine Zeigerumdrehung später bekam der FC Augsburg einen Strafstoß zugesprochen. Nach einer schönen Kombination über Sascha Mölders, Arkadiusz Milik und Raphael Holzhauser konnte letzterer nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Holzhauser trat selbst an und verwandelte sicher.

Doch auch die kleinen Bayern kamen schnell wieder zurück in die Partie. In der 20. Spielminute schloss Tobias Schweinsteiger einen Alleingang auf Marwin Hitz zum 2:2-Ausgleich ab. Damit allerdings nicht genug vor der Pause: Mathias Fetsch stelle per Kopfballtreffer den 3:2-Pausenstand her. Maik Uhde und Raul Bobadilla hatten eine Hereingabe von Raphael Holzhauser, die zunächst zu weit zu fliegen schien, zwei Mal per Kopf gefährlich wieder vor das Tor gebracht, wo Fetsch nur noch einnicken musste (32.).

Schweinsteiger gelingt der Ausgleich



Nach dem Seitenwechsel brachte Markus Weinzierl mit Erik Thommy, Marco Schuster, Bajram Nebihi und Caleb Clarke weitere Talente aus dem eigenen Nachwuchs in die Partie, um sie unter Wettkampfbedingungen zu sehen. Nachdem der FCA im zweiten Durchgang einige Chancen ungenutzt ließ - Schüsse von Erik Thommy und Marco Schuster strichen knapp am Gehäuse vorbei - kamen die Gäste noch zum 3:3-Ausgleich durch Tobias Schweinsteiger (83.).

Kurz vor Ende der Partie hatte Erik Thommy den Siegtreffer auf dem Fuß, doch Bayerns Torwart Andreas Rößl parierte mit einem tollen Reflex, sodass es beim 3:3 blieb.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH