offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

13.04.2014 - 21:42 Uhr


Vukcevic sieht 1899-Sieg im Stadion

Sinsheim - Der vor 562 Tagen schwer verunglückte Boris Vukcevic träumt von einer baldigen Rückkehr auf den Fußballplatz. "Mein großer Wunsch ist es, irgendwann wieder Fußball spielen zu können. Darauf arbeite ich hin", sagte der 24-Jährige, der am Sonntag beim 2:0 (2:0)-Erfolg von 1899 Hoffenheim gegen den FC Augsburg erstmals nach seinem folgenschweren Autounfall wieder in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena war.

"Ich habe mich wahnsinnig gefreut, wieder im Stadion zu sein. Es war sehr aufregend. Super, dass die Jungs gewonnen haben." Vukcevic, ergänzte, er habe die Mannschaft absichtlich nicht getroffen, um diese nicht in ihrer Konzentration zu stören.

Der frühere U21-Nationalspieler hatte nach dem Unfall am 28. September 2012 mehrere Tage in Lebensgefahr geschwebt und sieben Wochen im Koma gelegen. Schon Anfang April hatte er seine Teamkollegen im Trainingszentrum in Zuzenhausen besucht. 

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH