offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

14.09.2013 - 17:17 Uhr


1899 - Gladbach: Duell der Tormaschinen

Granit Xhakas (r.) Gladbacher bekommen es mit den torhungrigen Hoffenheimern um Torjäger Kevin Volland zu tun

Allerdings fehlt den Kraichgauern ihr offensivstärkster Mann: Roberto Firmino ist mit drei Toren und drei Assists der Topscorer der Liga, fällt jedoch wegen eines Außenbandteilrisses im Sprunggelenk aus

Gladbachs Trainer Lucien Favre kann hingegen auf seine bewährten Offensivkräfte Max Kruse, Patrick Herrmann, Raffael und Juan Arango (v.l.) bauen

München - Das Aufeinandertreffen der derzeit offensivstärksten Teams der Bundesliga verspricht Tore, oder etwa nicht? "Ich denke nicht, dass man diese Schlussfolgerung daraus ziehen sollte", widerspricht Granit Xhaka. Dennoch peilt der Schweizer mit Borussia Mönchengladbach bei 1899 Hoffenheim (ab 15 Uhr im Live-Ticker) ein Erfolgserlebnis an und will zugleich die miese Bilanz gegen die Kraichgauer aufpolieren.
"Zuletzt hatten wir unsere Stärken sicherlich in der Offensive und Hoffenheim war defensiv teils anfällig, das müssen wir versuchen auszunutzen", sagt Xhaka. Mit zwölf Gegentoren stellt Hoffenheim neben der stärksten Offensive auch die schwächste Defensive. Negativer Höhepunkt war das 2:6 in Stuttgart vor der Länderspielpause mit teils kuriosen Gegentoren. "Solche Treffer werden sie so schnell nicht mehr kassieren", sagt Gladbachs Trainer Lucien Favre deshalb.

Gladbach will Bilanz verbessern



Sein Kollege auf Hoffenheimer Seite begann unmittelbar nach der bitteren Niederlage gegen den VfB mit der Aufarbeitung. "Wir haben die Länderspielpause aber auch genutzt, um eine generelle Analyse der bisherigen Partien zu machen", sagte Gisdol. "Ein schlechtes Spiel soll nicht den positiven Gesamteindruck überstrahlen."

Nach zwei Unentschieden vor eigenem Publikum soll nun gegen die "Fohlen" der erste Dreier zuhause gelingen. Und die Statistik spricht für die Hoffenheimer: In sieben Heimspielen gegen Gladbach blieb 1899 ungeschlagen. Aber der Gegner vom Niederrhein gibt sich keinesfalls schon im Vorfeld geschlagen. "Wie in jedem Jahr sind wir bemüht, diese Bilanz aus unserer Sicht zu verbessern", sagt Sportdirektor Max Eberl.

Firmino und Salihovic fehlen



Auswärts gab es für die Borussen bislang noch nichts zu holen, allerdings hatten es die Aufgaben mit Bayern München und Bayer Leverkusen auch in sich. In Sinsheim setzt Favre auf das schnelle Umschaltspiel seiner Elf: "Wir müssen das Spiel machen, wenn es darauf ankommt. Wir müssen aber auch nach Balleroberung gut spielen und kontern."

Eine Taktik, die sein Gegenüber Gisdol fürchtet. "Wir dürfen nicht in Konter laufen und keine einfachen Fehler machen. Das wird von den Gladbachern knallhart bestraft", sagt der 44-Jährige, der den Gegner "ein bisschen als Vorbild" bezeichnet: "Sie haben einen klaren Plan und einen tollen Kader." Zu allem Überfluss fehlt den Gastgebern Topscorer Roberto Firmino. Der Brasilianer erlitt unter der Woche einen Teilabriss des Außenbandes im Sprunggelenk. Auch Sead Salihovic muss wegen seiner Rotsperre zuschauen.

Nationalspieler Xhaka mit Rückenwind



Favre kann hingegen aus dem Vollen schöpfen, da die Nationalspieler unversehrt von ihren Länderspieleinsätzen zurückkehrten. So auch Xhaka, der mit der Schweiz nach dem 2:0-Sieg in Norwegen auf bestem Weg zur WM nach Brasilien ist und nun den Schwung mit nach Gladbach nehmen will. "Ich habe schon öfter unterstrichen, dass mir das gut getan hat", sagt Xhaka.

Für das Spiel in Sinsheim verfolgt Xhaka ein konkretes Ziel: "Ein frühes Tor wäre wünschenswert." Und vielleicht ist das ja dann doch der Auftakt eines torreichen Spektakels.


Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH