offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

14.08.2013 - 20:54 Uhr


"Wölfe" verlieren Benefizsspiel in Jena

Jena - Fußball für den guten Zweck: Der VfL Wolfsburg hat am Abend das Benefizspiel beim FC Carl Zeiss Jena mit 0:2 (0:1) verloren. Im Ernst-Abbe-Sportfeld, das während der Flutkatastrophe komplett unter Wasser stand, erzielte Matthias Peßolat in der 45. Spielminute die 1:0-Führung für den Regionalligisten, das 2:0 fiel knapp zehn Minuten vor dem Ende durch Marc-Pilipp Zimmermann (77.). Der Erlös aus der Partie, die 2.500 Zuschauer besuchten, kommt dem FC Carl Zeiss Jena zugute.
Cheftrainer Dieter Hecking hatte sechs Spieler aus der U23 nominiert, von denen Innenverteidiger Tobias Henneböle an der Seite von Felipe Lopes in der Anfangsformation stand. Es war vor allem ein Test für diejenigen, die - bis auf Kapitän Marcel Schäfer, Stefan Kutschke und Slobodan Medojevic - in den bisherigen zwei Pflichtspielen noch nicht zum Zug kamen. Bei herrlichem Fußballwetter besaßen die Wölfe im ersten Durchgang mehr Möglichkeiten, den Treffer jedoch markierten die Gastgeber.

Quasi mit dem Halbzeitpfiff traf Matthias Peßolat nach einem Freistoß per Kopf zur 1:0-Führung für den aktuellen Tabellenvierten der Regionalliga Nordost. Die Mannschaft des ehemaligen Cottbuser Bundesligatrainers Petrik Sander besaß in der ersten Halbzeit auch die erste Chance des Spiels (12.). Doch anschließend hatten die Grün-Weißen Möglichkeiten unter anderen durch Henneböle (16.), Patrick Helmes (27.), Ferhan Hasani (35.) und Lopes (35.) zu verzeichnen, versäumten es jedoch, diese auch in Torerfolge umzumünzen.

Nach der Pause ging es munter weiter. Während Jena komplett durchwechselte, beließ es Hecking zunächst bei der Anfangsformation. Wieder waren es die Hausherren, die gleich zu Beginn zu einer hochkarätigen Chance kamen, als der eingewechselte Fries nur den Pfosten traf. In der 60. Minute schließlich tauschte auch der Wölfe-Coach aus und brachte alle fünf Feldspieler, die auf der Bank saßen. Ein weiterer Treffer gelang jedoch nur dem FC: In der 77. Minute erzielte der ebenfalls eingewechselte Zimmermann den 2:0-Endstand.

Im Vordergrund jedoch stand am Mittwochabend der gute Zweck. So übergab VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs in der Halbzeitpause einen Scheck über 10.000 Euro für die Nachwuchsarbeit des FC Carl Zeiss Jena an Präsident Rainer Zipfel. "Wir können das Nützliche mit dem Guten verbinden. Wir können hier ein gutes Testspiel absolvieren und wir können durch die Einnahmen Hilfe leisten", so Allofs. Rainer Zipfel bedankte sich stellvertretend für den FC Carl Zeiss Jena: "Wir haben uns sehr über die spontane Zusage gefreut. Die Bilder unseres Stadions gingen durch ganz Deutschland. Wir danken dem VfL sehr für seine Hilfsbereitschaft."

VfL Wolfsburg: Grün - Ochs, Henneböle (60. Poggenberg), Lopes, Schäfer - Hasani (60. Eilers), Medojvic, Cigerc (60. Chamorro), Caligiuri (60. Granatowski) - Kutschke, Helmes (60. Evseev)

Tore: 1:0 Peßolat (45.), 2:0 Zimmermann (77.)
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH