offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

20.11.2013 - 16:10 Uhr


"Beweisen, wer die Nummer eins ist"

Bayerns Dante stand in der laufenden Bundesluigasaison 874 Minuten auf dem Platz

In der vergangenen Saison trennten sich Bayern und Dortmund zwei Mal 1:1

München - Vor dem Gipfeltreffen mit dem BVB spricht Bayerns Abwehrchef Dante exklusiv über die Ausgangslage des Rekordmeisters. Der 30-Jährige glaubt zwar auch im Falle eines Bayern-Sieges nicht an eine Vorentscheidung im Titelkampf, mahnt seine Mitspieler aber zur vollen Konzentration: "Wir wollen noch einmal beweisen, wer die Nummer eins in Deutschland ist."
bundesliga.de: Dante, ist das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München das Spiel des Jahres in der Bundesliga?

Dante: Nein, das würde ich so nicht sagen. Auch wenn wir gewinnen sollten, wäre noch nichts entscheiden, auch mit einem Sieben-Punkte-Vorsprung.

bundesliga.de: Psychologisch gesehen wäre es aber einen Riesen-Vorteil für Ihre Mannschaft, oder?

Dante: Ja, das ist schon richtig. Dann könnten wir entspannter und ruhiger die kommenden Spieltage angehen. Aber nach diesem Top-Spiel gibt es ja noch 21 Spieltage, insofern wird dann noch vieles möglich sein.

bundesliga.de: Inwiefern ist dann dieses Duell in Dortmund wichtig?

Dante: Wir wollen noch einmal beweisen, wer die Nummer eins in Deutschland ist. Momentan befinden wir uns in einer bestechenden Verfassung und das wollen wir nun in Dortmund bestätigen. Wir wollen zeigen, dass wir die Besten sind und dafür müssen wir unser volles Potenzial abschöpfen. Die Luft wird brennen und es wird sehr engagiert zugehen. Aber solche Spiele lieben wir doch. Dafür spielen wir ja Fußball.

bundesliga.de: Was wird Ihrer Meinung nach spielerisch entscheidend sein im Signal-Iduna-Park?

Dante: Wir müssen clever und intelligent spielen. Wir dürfen im Mittelfeld bloß nicht den Ball verlieren, weil Borussia Dortmund bei Kontern brandgefährlich ist und unglaublich schnell nach vorne agiert. Wir müssen den BVB gleich von der ersten Minute an mit einem starken Pressing unter Druck setzen. Bei den zweiten Bällen müssen wir hellwach sein und starke Präsenz zeigen. Da wird es in meinen Augen verdammt wichtig zu zeigen, dass wir in diesem Bereich überlegen sind. Dann haben wir sehr gute Chancen, als Sieger vom Platz zu gehen. Körperlich sollten wir robust sein und in den Zweikämpfen aggressiv spielen. Mental sollten wir mit großem Selbstvertrauen diese Partie angehen.

bundesliga.de: Für Mario Götze wird es sicherlich ein besonderes Spiel. Was erwarten Sie für einen Empfang von den Dortmund-Fans für ihn?

Dante: Wenn man das erste Mal nach Hause zurückehrt, ist es immer ein komisches Gefühl. Aber wir werden uns top auf dieses Spiel vorbereiten und wir werden Mario unterstützen. Ich bin fest davon überzeugt, dass er eine großartige Leistung abliefern wird und dass er mit dem Druck gut umgehen wird.

bundesliga.de: Welches Zwischenfazit ziehen Sie nach dem ersten Saisondrittel?

Dante: Wir sind nach 12 Spieltagen noch ungeschlagen und verdient Spitzenreiter. Es ist schwer, noch besser dazustehen als gerade. Aber wenn man beim FC Bayern München spielt, dann ist man nie ganz zufrieden, solange man noch nichts in der Hand hält. Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Wir müssen bescheiden bleiben und weiterhin Vollgas geben. In keinster Weise sollten wir uns ausruhen. Wir sind stolz auf unsere Bilanz, aber wichtiger ist, wo wir am Ende der Saison stehen werden und auch dieses Mal wollen wir wieder alles gewinnen.

bundesliga.de: Und für Sie persönlich?

Dante: Ich hatte kürzlich eine kleine Verletzung mit einer Fleischwunde am Fuß, aber ich habe mich davon schnell erholt. Und ich hatte in diesem Sommer nach dem Confed-Cup nicht viel Urlaub. Aber nun fühle ich mich topfit. Mein Hunger nach Erfolg ist noch lange nicht gestillt.

Das Gespräch führte Alexis Menuge
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH