offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

10.11.2013 - 11:24 Uhr


"Bayern sollte mir applaudieren"

Ivica Olic erzielte mit einem Traumtor den 2:1-Siegtreffer gegen den BVB

Der Kroate (r.) hat bereits sechs Saisontreffer erzielt

Der VfL liegt mit 21 Punkten nach wie vor auf dem fünften Tabellenplatz

Wolfsburg - Mit seinem Treffer zum 2:1-Endstand über den Tabellenzweiten Borussia Dortmund hat Ivica Olic nicht nur dafür gesorgt, dass sich sein Verein VfL Wolfsburg mit zuletzt vier Siegen in Folge in den Europapokalrängen festsetzt, sondern auch seinem Ex-Club einen Gefallen getan.
Der FC Bayern liegt vor dem kommenden Spitzenspiel beim BVB nun vier Punkte vor dem Verfolger und kann gelassen nach Dortmind fahren. "Sie sollten mir applaudieren", erwartet der Angreifer eine Reaktion von der Isar.
Außer mit den Wölfen nach Europa hat der Kroate in den kommenden Tagen "noch ein großes Ziel. Ich hoffe, ich kann unserer Nationalmannschaft helfen, sich für die WM zu qualifizieren".

Frage: Herr Olic, nach 0:1-Rückstand noch 2:1 gegen Borussia Dortmund gewonnen. Wie haben Sie die Partie gesehen?

Ivica Olic: Ich glaube, der Sieg war verdient. Unser Trainer hat uns hervorragend auf Dortmund eingestellt, und wir haben kaum etwas zugelassen. Um so bitterer der Freistoß zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt direkt vor der Pause. Aber wir sind zurückgekommen.

Frage: Und das ohne die verletzten Leistungsträger Diego, Vierinha, Christian Träsch...

Olic: Das haben wir gut aufgefangen. Es läuft einer für den anderen. Wir haben gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind. Es hat heute viel Spaß gemacht. Bestimmt auch für die Fans.

Frage: Ihr Tor zum 2:1, eines für die Wahl zum Tor des Monats?

Olic: Ich habe schon viele Tore geschossen, aber das zählt zu meinen schönsten...

Frage: Aber auch ein bisschen Glück dabei...

Olic: Nein. Vor drei Tagen habe ich im Training so ein Tor gegen Diego Benaglio gemacht. Das war nicht nur Zufall. Ich habe geschaut, auf wen ich flanken kann und wurde nicht richtig attackiert. Da habe ich noch einen Schritt gemacht und dann abgezogen. Glück war vielleicht, dass er so gut platziert war und vom Innenpfosten ins Tor ging.

Frage: Das war der vierte Sieg in Folge. Wohin führt der Weg des VfL Wolfsburg?

Olic: Wir sind jetzt da, wo wir hinwollen, auf einem Europapokalplatz. Jetzt müssen wir uns vom Mittelfeld absetzen und uns da oben festsetzen. Dann spielen wir nächste Jahr international.

Frage: Mit Ivica Olic? Ihr Vertrag läuft aus. Wie geht es weiter?

Olic: Diese Frage kommt immer, wenn ich treffe. Mal lese ich, dass ich in die Emirate gehe, dann nach China oder die USA... Ich will auf jeden Fall noch Fußball spielen. Ich denke, eine Entscheidung fällt im Januar. Aber vorher habe ich ja noch ein großes Ziel. Ich hoffe, ich kann unserer Nationalmannschaft helfen, sich für die WM zu qualifizieren. (Kroatien spielt gegen Island um die WM-Quali; die Red.)

Frage: Sie mussten verletzt ausgewechselt werden. Was war der Grund, und können Sie gegen Island überhaupt spielen?

Olic: Ich hatte Schmerzen im Oberschenkel, konnte nicht mehr laufen. Ich hoffe, es ist nicht so schlimm und dass ich spielen kann.

Frage: Dank Ihres Treffers zum 2:1 hat Bayern nun vier Punkte Vorsprung auf Dortmund. Was soll Ihnen Ihr Ex-Club aus München schicken?

Olic: Sie haben Recht. Sie müssen mir nichts schicken, aber Sie sollten mir applaudieren (lacht).

Aufgezeichnet von Jürgen Blöhs
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH