offizielle Webseite

Bundesliga

13.01.2014 - 19:13 Uhr


Heynckes Welttrainer 2013

Der gefeierte Mann: Jupp Heynckes ist Welttrainer 2013

Mit dem FC Bayern gewann der 68-Jährige erstmals in der Bundesliga-Geschichte ein Triple

Nach der Titelflut beendete Heynckes seine großartige Karriere

BVB-Trainer Jürgen Klopp landete auf dem 2. Platz. Mit Dortmund erreichte Klopp das Finale der Champions League

Zürich - Jupp Heynckes ist mit 1.806 Punkten zum Welttrainer des Jahres 2013 gewählt worden. Der frühere Trainer des Rekordmeisters Bayern München wurde am Montagabend in Zürich bei der Gala des Weltverbandes FIFA als erster Deutscher geehrt . Heynckes hatte den FC Bayern im Mai zum ersten Triple der Vereinsgeschichte geführt. Jürgen Klopp von Borussia Dortmund landete mit 766 Zählern auf dem 2. Platz. Dritter wurde mit 711 Punkten Sir Alex Ferguson (bis zum Sommer 2013 Manchester United).

"Vielen Dank! Ich freue mich, dass ich meine Karriere mit einer solchen Auszeichnung krönen kann. Das ist etwas, was ich mir vor zehn Jahren nicht erträumt hätte", sagte Heynckes mit leicht brüchiger Stimme. "Man sollte nicht so vermessen sein, zu glauben, dass man den Erfolg alleine beigeschafft hat", ergänzte der 68-Jährige: "Man braucht einen Top-Club mit Kompetenz im Präsidium, Top-Spielern und einem funktionierenden Trainerteam. Bei den Menschen, die immer im Schatten ihre Arbeit verrichteten, aber genauso wichtig sind wie der Headcoach, möchte ich mich besonders bedanken."  

Zur Welttrainerin des Jahres wurde Silvia Neid (deutsche Frauen-Nationalmannschaft) gewählt. Sie setzte sich gegen Pia Sundhage (Schweden) und Ralf Kellermann (VfL Wolfsburg) durch.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH