offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

05.04.2013 - 08:51 Uhr


Zwei Sieger - jede Menge Gewinner

Die Kidsclubs des VfL Wolfsburg und des Hamburger SV holten die Pokale, aber Spaß hatten alle Kinder

Die Kidsclubs des VfL Wolfsburg und des Hamburger SV holten die Pokale, aber Spaß hatten alle Kinder

Braunschweig - Am vergangenen Wochenende lud der Kids-Club von Eintracht Braunschweig zu einer Veranstaltung der besonderen Art ein. Zur großen Kids-Club-Meisterschaft des Nordens reisten jeweils 20 Jungen und Mädchen aus den Kids-Clubs des Hamburger SV, FC St. Pauli, VfL Wolfsburg, SC Paderborn und Hannover 96 in die Volksbank BraWo SoccaFive-Arena in Braunschweig.
Schon bei der Ankunft der Gast-Mannschaften um 12 Uhr in Braunschweig herrschte eine ausgelassene Stimmung bei den Kindern und aus allen Ecken schallten die jeweiligen Vereins-Hymnen. Die Schlafplätze auf einem der Courts wurden eingerichtet, die Luftmatratzen aufgeblasen und bevor es endlich mit den ersten Spielen losging, gab es noch ein gemeinsames Mittagessen für alle Teilnehmer.

Auch Eintracht-Maskottchen Leo schaute vorbei



Um 14 Uhr fiel dann endlich der offizielle Startschuss und es konnte gekickt werden. Gespielt wurde jeder gegen jeden in zwei Altersklassen (acht und neun Jahre sowie zehn und elf Jahre). Währenddessen stattete auch Eintracht-Maskottchen Leo einen Besuch in der Halle ab, stand für Fotos zur Verfügung und ließ sich von den Kids - unabhängig von den Vereinsfarben - umarmen.

Parallel zu den Spielen lief das Autogrammkarten-Fotoshooting ab. Hier musste jeder Spieler im Vorfeld einen Spielerbogen ausfüllen, wurden am Turniertag fotografiert und erhält nun im Anschluss an das Turnier seine eigene, ganz exklusive Autogrammkarte im Design seines Lieblings-Clubs. Nach dem gemeinsamen Abendessen klang der erste Veranstaltungstag mit einer spannenden Nachtwanderung zum Eintracht-Stadion allmählich ab. Die Zeit im Anschluss stand den Kindern mehr oder weniger frei zur Verfügung. Während der eine Teil in der Sportsbar bei Madagaskar 2 ordentlich lachte, hatte ein anderer Teil noch genügend Ausdauer um in der Kindersportwelt zu toben. Allerdings gab es auch den einen oder anderen, der inmitten der spielenden Kids geruhsam die Augen schloss.

Wolfsburg und Hamburg sicherten sich die Pokale



Um 23 Uhr kehrte endgültig Ruhe ein und auch das letzte Kind war eingeschlafen. Lange sollte allerdings keine Stille herrschen, denn bereits um kurz nach sechs Uhr flogen schon wieder die ersten Bälle durch die Arena. Nach dem großzügigen Frühstück galt es, noch die letzten Spiele zu Ende zu bringen und die beiden Sieger der jeweiligen Altersklasse zu küren. Gegen 11.15 Uhr war es dann soweit - in der Altersklasse der Neun- und Zehnjährigen holte sich der VfL Wolfsburg den Wanderpokal. Im älteren Jahrgang setzte sich der Hamburger SV in einem spannenden Finale gegen Hannover 96 durch und sicherte sich den Wanderpokal.

Die beiden Teams der Blau-Gelben landeten jeweils etwas abgeschlagen auf dem letzten Platz - traurige Gesichter gab es deswegen trotzdem nicht. Spätestens bei der Siegerehrung, als alle Kids noch einmal gemeinsam auf dem Rasen standen und jeder Teilnehmer seine eigenen Medaille erhielt, leuchteten die zahlreichen Kinderaugen schon wieder ausnahmslos. Die Kampfansage für die Revanche im nächsten Jahr schickten die Kids-Club-Mitglieder der Eintracht auch schon hinterher. Man muss es mit den Gastgeschenken ja nicht übertreiben.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH