offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

22.03.2013 - 12:23 Uhr


Wenig Beute für die "Wölfe"

Dieter Hecking hat einen höheren Anspruch als mit dem VfL im Tabellenmittelfeld zu stehen

Dieter Hecking hat einen höheren Anspruch als mit dem VfL im Tabellenmittelfeld zu stehen

München - Mit vielversprechenden Neuzugängen war der VfL Wolfsburg in die neue Saison gestartet. Doch die Ergebnisse entsprachen nicht den Erwartungen. So trennte sich der Verein am 25. Oktober von Trainer Felix Magath. Nach der Interimslösung Lorenz-Günther Köstner wurde im Dezember Dieter Hecking als neuer Trainer vorgestellt.
Nach drei Vierteln der Spielzeit fehlt den Wolfsburgern die Konstanz, seit November letzten Jahres hat der VfL keine zwei Spiele mehr in Folge gewonnen. bundesliga.de beleuchtet den VfL Wolfsburg vor dem Saisonendspurt.
teaser-image

Hoffnungsträger

Oft musste Ivica Olic in dieser Saison im linken offensiven Mittelfeld ran, doch der Kroate gehört einfach in den Sturm und dies bewies er in den vergangenen Wochen eindrucksvoll: In den letzten drei Partien durfte der Linksfuß im Angriff ran und markierte in diesen Spielen vier seiner sechs Saisontore. In seiner langen Bundesliga-Karriere, die schon 1998 bei der Hertha begann, hat Olic zuletzt sogar erstmals überhaupt in drei aufeinanderfolgenden Spielen getroffen.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH