offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

19.04.2013 - 18:08 Uhr


VfB-Dauerbrenner Christian Gentner erzielt "Tor des 29. Spieltags"

Christian Gentner (l., gegen Marc-Andre ter Stegen) ist Vizekapitän des VfB Stuttgart und hat bei den Schwaben noch einen Vertrag bis 2016

Jerome Boateng erzielte gegen den 1. FC Nürnberg bereits seinen zweiten Saisontreffer

Andreas Beck (2.v.l.) bejubelt seinen Treffer gegen den VfL Wolfsburg. Der 26-Jährige wechselte 2008 vom Lokalrivalen VfB Stuttgart nach Hoffenheim

München - Christian Gentner bestritt beim 2:1-Erfolg des VfB Stuttgart am Mittwochabend im DFB-Pokal-Halbfinale gegen den SC Freiburg bereits sein 46. Pflichtspiel in der laufenden Saison. So viele hat in dieser Spielzeit kein anderer Bundesligaprofi absolviert. Wie wichtig der 27-Jährige für die Schwaben ist, stellte er auch am vergangenen Wochenende unter Beweis, als er im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach das Tor zum 2:0-Endstand markierte.
Die bundesliga.de-User wählten den Treffer des gebürtigen Nürtingers zum "Tor des 29. Spieltags". 54,13 Prozent stimmten für den sehenswerten Lupfer, mit dem der 1,89 Meter große Gentner Borussia-Keeper Marc-Andre ter Stegen keine Abwehrchance ließ.

Auf Platz 2 wählten die User den technisch perfekten Seitfallzieher von Jerome Boateng im bayerischen Derby gegen den 1. FC Nürnberg. 25,25 Prozent aller Stimmen entfielen auf den Treffer des ehemaligen Nationalspielers.

Ein Spielführer, ein Shootingsstar und ein Youngster auf den Plätzen



Andreas Becks Tor landete an diesem Spieltag mit 11,19 Prozent auf Platz 3 der Wahl. Mit einem fulminanten Weitschuss traf der Hoffenheim-Kapitän beim Gastspiel in Wolfsburg zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für die TSG - und das mit seinem vermeintlich schwachen linken Fuß.

Platz 4 geht in dieser Woche an den Freiburger Max Kruse. Der 25-Jährige traf gegen Hannover 96 mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze zur 2:1-Führung und brachte den SC Freiburg dadurch in Führung. 5,35 Prozent aller bundesliga.de-User favorisierten den Treffer des Stürmers.

Immerhin noch 4,08 Prozent aller Stimmen gingen an den Volley-Treffer des Wolfsburgers Maximilian Arnold. Durch seinen Treffer ist der erst 18-Jährige nun der jüngste Bundesliga-Torschütze des VfL. Mit seinem Tor landete das Talent auf Platz 5.
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH