offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

14.01.2013 - 16:31 Uhr


Sperre bestätigt

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat in mündlicher Verhandlung die Sperre von drei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen für den Spieler Josue vom Bundesligisten VfL Wolfsburg wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner bestätigt. Damit folgte das dreiköpfige Gremium dem vorangegangenen Einzelrichter-Urteil vom 18. Dezember 2012 und dem Antrag des DFB-Kontrollausschusses.
Hans E. Lorenz, der als Vorsitzender des DFB-Sportgerichts die Verhandlung leitete, sagte zur Begründung: "Der Spieler Josue ist ein untadeliger Sportsmann mit einer außerordentlich erfolgreichen Karriere. Das Sportgericht hat ihm in der vorliegenden Situation weder Vorsatz noch Absicht unterstellt. Gleichwohl handelt es sich um ein rohes Spiel, das auch bei fahrlässigem Verhalten vorliegen kann. Die Verhängung der Mindeststrafe von zwei Spielen kam nicht in Betracht, da Josue seinen Gegenspieler in einem besonders empfindlichen Bereich getroffen hat."

Josue war in der 16. Minute des Bundesligaspiels gegen Eintracht Frankfurt am 15. Dezember 2012 von Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) des Feldes verwiesen worden.

Gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts kann binnen einer Woche Berufung vor dem DFB-Bundesgericht eingelegt werden.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH