offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

07.02.2013 - 15:38 Uhr


Sechs BVB-Stammspieler fraglich

Können sie auflaufen? Die Dortmunder Marcel Schmelzer (l.) und Marco Reus

Mario Götze (r.), Reus und Schmelzer hatten schon der Nationalmannschaft abgesagt

Auch Kevin Großkreutz, der unter der Woche verlängerte, kann vermutlich nicht spielen

Dortmund - Borussia Dortmund bangt vor dem Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15:30 Uhr) gegen den Hamburger SV um den Einsatz von sechs Stammspielern. Das Mitwirken von Marcel Schmelzer (Fußprellung, Racheninfekt) und Kevin Großkreutz (Infekt) ist ernsthaft gefährdet, darüber hinaus stehen dicke Fragezeichen hinter vier weiteren Akteuren des Teams von Trainer Jürgen Klopp. "Stand jetzt stehen uns Marcel und Kevin nicht zur Verfügung", sagte der Coach.
"Kevin hat am Mittwoch kurz trainiert und sich dann direkt wieder ins Krankenlager verabschiedet", erklärte Klopp. Bei Großkreutz sprechen derzeit die Blutwerte gegen einen Einsatz.

"Mal sehen, was wir zaubern können"



Roman Weidenfeller (grippaler Infekt), Marco Reus (Adduktorenzerrung), Mario Götze (viraler Infekt) und Lukasz Piszczek haben bis zum Mittwoch noch an keiner Trainingseinheit teilnehmen können. Weidenfeller startete am Donnerstag einen Trainingsversuch.

Götze, Reus und Piszczek wollten immerhin am Aufwärmprogramm teilnehmen und ansonsten individuell trainieren. Das Offensiv-Duo und Schmelzer hatten während der Woche bereits die Reise der Nationalmannschaft zum Länderspiel gegen Frankreich in Paris (2:1) abgesagt.

"Die Ausfälle sind besonders schade, weil wir besonders viel wettmachen wollten", sagte Klopp: "Mal sehen, was wir dennoch zaubern können." Immerhin kehrt Innenverteidiger Neven Subotic vermutlich zurück. In der Hinrunde hatte die Borussia beim HSV eine 2:3-Niederlage kassiert.
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH