offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

17.01.2013 - 18:02 Uhr


Schalke und Hannover starten Aufholjagd Richtung Europa

Jens Keller sitzt am Freitag erstmals in der Bundesliga auf der Schalker Trainingsbank

Timo Hildebrand hütete auch beim 2:2-Unentschieden zum Saisonauftakt in Hannover das Schalker Tor

Johan Djourou wechselte in der Winterpause vom FC Arsenal zu Hannover 96

München - Mit neuem Personal gegen die alte Leier - Jens Keller feiert am Freitag sein Bundesliga-Debüt auf der Trainerbank des FC Schalke 04. Zum Rückrundenstart gastiert Hannover 96 am Freitag in der Veltins-Arena (ab 20 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio). Mit den Neuverpflichtungen Johan Djourou, Andre Hoffmann und Franca wollen sich die Niedersachsen in der zweiten Saisonhälfte wieder an die Europapokalplätze herankämpfen - doch die Gelsenkirchener verfolgen ähnliche Ziele.
Drei Punkte fehlen Hannover zu den Europa-League-Plätzen, Schalke liegt fünf Zähler hinter den Rängen, die zur Teilnahme an der Champions League berechtigen. "Wir halten an unseren Zielen fest und wollen uns möglichst für die Champions League qualifizieren", sagt Manager Horst Heldt.

"Werden den Weg nach vorne suchen"



Trotz durchwachsener Leistungen in den Testspielen mit dem Tiefpunkt der 0:5-Niederlage gegen den FC Bayern München sieht Schalkes neuer Trainer seine Mannschaft auf einem guten Weg. "Wir haben im Trainingslager viel erarbeitet, sowohl im taktischen als auch im physischen Bereich", meint Keller und bläst zur Aufholjagd: "Jetzt kann es endlich losgehen."

Seit sechs Spielen warten die "Königsblauen" auf einen Sieg in der Bundesliga. "Bei der Qualität die wir in der Offensive haben, müssen und werden wir den Weg nach vorne suchen", sagt Keller, dem mit Neuzugang Raffael nun noch eine hochkarätige Alternative mehr zur Verfügung steht. Inwieweit der Ex-Herthaner nach seiner Verpflichtung am Mittwoch für das Spiel gegen 96 schon in Frage kommt, ließ Keller allerdings offen.

Hildebrand ist die Nummer 1



Im Tor schenkt Keller weiterhin Timo Hildebrand das Vertrauen. "Wir haben entschieden, dass Timo Hildebrand zwischen den Pfosten stehen wird. Sollte ihn keine Verletzung stoppen, wird dies auch erst einmal so bleiben", so der Coach. Indessen werden die gesperrten Klaas-Jan Huntelaar und Jermaine Jones ebenso fehlen wie die verletzten Ibrahim Afellay und Kyriakos Papadopoulos.

Dafür stehen bei den Schalkern Lewis Holtby, Marco Höger und Christoph Metzelder nach überstandenen Blessuren wieder bereit. Auch Joel Matip, der zuletzt im Testspiel gegen den SC Paderborn (2:1) mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden musste, ist fit für einen Einsatz am Freitagabend.

96: Defensiv-Schwächen abstellen - Offensiv-Stärken ausspielen



Der ehemalige Abwehrspieler Keller will Schalke offensiver agieren lassen und setzt dazu auf aggressives Pressing. Allerdings bietet das den konterstarken Hannoveranern womöglich Räume, ihr bevorzugtes Spiel aufzuziehen. Trainer Mirko Slomka sagt, seine Mannschaft werde alles daran setzen, "ihre Stärken und ihr Tempo einzubringen und ihr eiskaltes Verwerten von Torchancen umzusetzen."

Dabei muss der 45-Jährige auf Didier Ya Konan verzichten, der für die Elfenbeinküste am Afrika-Cup teilnimmt. Steven Cherundolo, Lars Stindl, Leon Andreasen, Christian Schulz und Felipe fallen verletzungsbedingt aus.

Neuzugang Johan Djourou wird daher in der Innenverteidigung an der Seite von Karim Haggui von Beginn an auflaufen und soll der mit 31 Gegentreffern zweitschwächsten Defensive der Bundesliga zu mehr Stabilität verhelfen. Der jüngste Winterneuzugang Franca muss sich dagegen erst noch an die winterlichen Temperaturen in Deutschland gewöhnen und steht am Freitag noch nicht im Kader.
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH