offizielle Webseite

Bundesliga

20.03.2013 - 18:00 Uhr


Sahin-Show wird mit Wahlsieg belohnt

Borussia Dortmunds Mittelfeldmotor Nuri Sahin freut sich über seinen Doppelpack - und die Wahl zum "Spieler des 26. Spieltags"

Platz 2 ging an Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München (r., hier gegen Bayer Leverkusens Daniel Carvajal)

BVB-Torjäger Robert Lewandowski (r.) schoss gegen den SC Freiburg in der 41. und 45. Minute seine Saisontreffer 18 und 19 - und landete damit auf dem 3. Rang

Hiroshi Kiyotake (l., hier gegen Jermaine Jones) hatte großen Anteil am 3:0 seines 1. FC Nürnberg über den FC Schalke 04

München - Borussia Dortmund hatte schon während der Meisterfeierlichkeiten im Jahr 2011 betont, dass Nuri Sahin immer ein besonderer Spieler für die "Schwarz-Gelben" sein und dass ihm stets eine Tür offen stehen werde. Beim 5:1 des BVB über den SC Freiburg stand der Winter-Rückkehrer nun zum zweiten Mal in der Startelf - und traf zum ersten Mal doppelt.
Außerdem bereitete der Mittelfeldmotor den Ausgleichstreffer von Robert Lewandowski vor. Insgesamt gab der Türke sechs Torschüsse ab und gewann starke 62 Prozent seiner Zweikämpfe. Die bundesliga.de-User würdigten diese Glanzleistung und wählten ihn mit 49,17 Prozent und großem Vorsprung zum "Spieler des 26. Spieltags".

Sahin selbst sagte zu seiner Leistung: "Für mich war dieses Spiel ein weiterer Entwicklungsschritt. Einige wurden auf den Rängen langsam schon unruhig. Aber das hat mich noch einmal zusätzlich angespornt, mich nicht zu verstecken und auch etwas zu riskieren. Ich denke, ich bin auf einem guten Weg.”

Schweinsteiger knapp vor Lewandowski



Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München belegte mit 17,66 Prozent den 2. Platz. Der Nationalspieler übernahm beim 2:1 bei Bayer Leverkusen die zentrale offensive Mittelfeldposition und vertrat Philipp Lahm als Kapitän. Aus seinem raffinierten Freistoß resultierte der Siegtreffer des Spitzenreiters.

Rang 3 ging an BVB-Torjäger Robert Lewandowski, der gegen die Breisgauer wieder einmal mit einem Doppelpack beeindruckte. Insgesamt erhielt der Pole, der damit im achten Spiel in Folge erfolgreich war, 13,13 Prozent der Stimmen.

Fleißiger Kiyotake



10,41 Prozent gingen an Hiroshi Kiyotake vom 1. FC Nürnberg. Der Japaner überzeugte beim 3:0 über den FC Schalke 04 besonders offensiv und war an sieben von zehn Torschüssen seines Teams beteiligt.

Auf Rang 5 folgte Georg Niedermeier vom VfB Stuttgart (4,97 Prozent). Der Innenverteidiger avancierte beim 2:1 der Schwaben bei Eintracht Frankfurt zum Matchwinner, als er in der 71. Minute zum Siegtreffer einköpfte.

Nur minimal dahinter landete Jan-Ingwer Callsen-Bracker mit 4,67 Prozent der User-Stimmen. Dem Defensivmann des FC Augsburg gelang beim 1:0 beim Hamburger SV sein erstes Saisontor. Der Verteidiger setzte sich im Kopfballduell schön durch.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH