offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

12.03.2013 - 10:41 Uhr


Rekord-Bayern: Meisterfeier noch im März?

Jerome Boateng sorgte mit dem 3:2-Siegtreffer gegen Düsseldorf dafür, dass der FCB in der Rückrunde weiter ohne Punktverlust ist

Mario Mandzukic hat sich einwandfrei ins Offensivspiel der Bayern eingefügt. Mit 15 Treffern ist der ehemalige Wolfsburger Top-Torjäger der Münchner

Thomas Müller (l., hier mit Bastian Schweinsteiger) ist in dieser Saison richtig gut in Form: Der WM-Torschützenkönig von 2010 erzielte in der Bundesliga bereits zwölf Tore und bereitete weitere zwölf vor

Im Mai feiert Bayern-Trainer Jupp Heynckes seinen 68. Geburtstag. Damit wäre er der älteste Meistertrainer aller Zeiten - ein würdiges Abschiedgeschenk

München - Nach dem 3:2-Sieg des FC Bayern gegen Düsseldorf und dem erneuten Patzen der Konkurrenz kann wohl endgültig ein Haken hinter dem 22. Bundesliga-Titelgewinn (der 23. Deutschen Meisterschaft insgesamt) der Müchner gemacht werden. Sage und schreibe 20 Zähler Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Borussia Dortmund sprechen Bände: Die Bayern könnten in der aktuellen Saison einige Rekorde für die "Ewigkeit" aufstellen.
Bereits jetzt sind die Meilensteine der bisherigen FCB-Saison mehr als jetzt beeindruckend: Acht Siege zum Ligastart, bereits nach dem 14. Spieltag Herbstmeister und nach mittlerweile 25 absolvierten Partien schon 20 Punkte Vorsprung auf die Verfolger - das alles gelang in der 50-jährigen Bundesliga-Historie noch keinem anderen Verein (Saisonergebnisse).

Und wenn die Saison für die Münchner so weitergeht (die restlichen Spieltage mit dem Tabellenrechner tippen), könnten die Bayern sogar noch im März rechnerisch Deutscher Meister sein! bundesliga.de zeigt, welche Bundesliga-Rekorde für die Bayern noch möglich sind:

  • Der FC Bayern hat schon jetzt 66 Punkte (beste Bilanz aller Zeiten zu diesem Zeitpunkt) - historischer Rekord sind 81 Punkte von Borussia Dortmund in der letzten Saison.

  • Die Heynckes-Elf liegt aktuell 20 Punkte vor der "Konkurrenz" - Rekord am Ende einer Saison sind im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel 16 Punkte Vorsprung auf Platz 2 (02/03) bzw. umgerechnet 20 Punkte (72/73).

  • Nie zuvor gab es in der Bundesliga-Geschichte einen größeren Abstand zwischen dem Ersten und Zweiten. Umgerechnet 20 Punkte wie aktuell waren es auch nach dem 33. und 34. Spieltag der Saison 72/73 (Bayern vor dem 1. FC Köln).

  • 21 Spiele hat Bayern gewonnen (Rekord nach 25 Spieltagen) - Bestwert sind 25 Saisonsiege von Bayern (72/73) und Dortmund (11/12).

  • Wie in der Hinrunde hat der FC Bayern auch in der Rückrunde die ersten acht Spiele alle gewonnen - beides sind Bundesliga-Rekorde.

  • Schon nach dem 14. Spieltag hatte der Rekordmeister die Herbstmeisterschaft sicher - so früh wie noch nie ein Team.

  • Bayern könnte der früheste Meister aller Zeiten werden, sowohl nach Datum als auch nach Spieltagen.

  • Wenn der FC Bayern die nächsten drei Spiele in Leverkusen, gegen den HSV und in Frankfurt gewinnt, dann sind die Münchner unabhängig der Ergebnisse der anderen Teams schon nach dem 28. Spieltag (am 6. April) Deutscher Meister! Sogar der Titelgewinn nach dem 27. Spieltag ist rechnerisch möglich; wenn Bayern an den nächsten beiden Spieltagen zwei Punkte mehr als Dortmund und einen mehr als Leverkusen holt, dann ist die Meisterschaft bereits am 30. März gegen den HSV entschieden.

  • Nur in acht der bisherigen 49 Bundesliga-Jahre fiel die Entscheidung um die Meisterschaft schon im April (alle anderen im Mai und Juni) - in der allerersten Saison stand der Titelträger am frühesten fest: Am 18. April 1964 sicherte sich Köln durch ein 5:2 gegen Dortmund die Schale (zwei Spieltage vor Saisonende). Nach Spieltagen sicherte sich Bayern zwei Mal den frühesten Titel - 72/73 und 02/03 war die Meisterschaft jeweils nach dem 30. Spieltag, also vier Runden vor Ende, vergeben.

  • An allen Spieltagen waren die Bayern Tabellenführer - ein Durchmarsch gelang schon vier Mal (68/69, 72/73, 84/85, 07/08).

  • Der FC Bayern kassierte erst zehn Gegentore - Bundesliga-Rekord sind 21 Gegentreffer in einer Saison (Bayern 07/08).

  • In 17 der 25 Spiele wurden die Münchner gar nicht bezwungen - Bundesliga-Rekord für eine Saison sind 19 Zu-Null-Spiele (zwei Mal Bremen, einmal Bayern).

  • 19 der 21 Siege feierten die Bayern mit mindestens zwei Toren Differenz (nur zuletzt bei 1899 Hoffenheim und gegen Düsseldorf nicht) - Rekord sind 21 Saisonsiege mit mindestens zwei Toren Unterschied (FC Bayern 72/73).

  • 17 der 21 Siege fuhr Bayern ohne Gegentreffer ein - damit wurde der Bundesliga-Rekord an Zu-Null-Siegen in einer Saison eingestellt (Schalke 71/72 auch 17 Zu-Null-Siege).

  • Auswärts kassierten die Münchner nur ein Gegentor - Bundesliga-Rekord sind fünf Auswärtsgegentore (Bremen 92/93).

  • Schon elf Mal spielte der FC Bayern auswärts zu null - das ist schon jetzt ein neuer Rekord (bisher maximal neun Auswärtsspiele ohne Gegentor).

  • Zuletzt bei 1899 Hoffenheim feierte Bayern den elften Auswärtssieg dieser Saison - zwölf Mal in einer Spielzeit gewann noch nie ein Team in der Fremde.

  • Seit 584 Minuten bzw. sechs Spielen ist der FC Bayern auswärts sogar komplett ohne Gegentor - nach Minuten haben die Münchner (aber nicht Manuel Neuer, da zuletzt auswärts Tom Starke spielte) schon einen Rekord aufgestellt, nun kann das auch nach Spielen gelingen: Sieben Gastspiele hintereinander zu null blieb noch kein Team (Köln gelang das wie Bayern sechs Mal)!

  • In den letzten 44 Pflichtspielen (alle Wettbewerbe, vor dem Rückspiel gegen Arsenal) hat Bayern immer mindestens ein Tor erzielt - Vereinsrekord sind 50 Pflichtspiele in Serie mit Torerfolg.

  • In den letzten 28 Bundesliga-Spielen hat Bayern immer mindestens ein Tor erzielt - Bundesliga-Rekord sind 36 Spiele (Bayern 1973 bis 1974).

  • Erst ein Mal hat eine Mannschaft in allen Spielen einer Saison mindestens ein Tor erzielt: der 1. FC Köln 63/64 (da gab es nur 30 Spieltage).

  • Alle eingesetzten Spieler des FC Bayern haben ein Durchschnittsalter von 26,5 Jahren - es wäre die jüngste Meistermannschaft der Bayern seit 93/94.

  • Jupp Heynckes ist am Saisonende 68 Jahre alt und wäre dann der älteste Meistertrainer aller Zeiten.

  • Mit einem Remis in Leverkusen schon sicher in der Champions League: Der FC Bayern kann in dieser Saison nur noch rein theoretisch von Dortmund, Leverkusen und entweder Schalke oder Frankfurt eingeholt werden - Rang 4 ist den Münchnern also schon jetzt in jedem Fall sicher. Schon mit einem Unentschieden in Leverkusen hätte die Heynckes-Elf den 3. Platz abgesichert, hätte also dann schon das Champions-League-Ticket in der Tasche. Europaweit wäre der deutsche Rekordmeister damit das erste Team, das sicher in der Gruppenphase der "Königsklasse" 13/14 dabei wäre.
  • Verwandte Artikel

    Fan-Newsletter

    Bundesliga
    Service

    © 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH