offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

06.01.2013 - 12:14 Uhr


Perisic wechselt von Dortmund nach Wolfsburg

Perfekt: VfL-Coach Dieter Hecking (l.) und Vorstand Sport Klaus Allofs (r.) präsentieren Neuzugang Ivan Perisic

Der Kroate unterschreibt bis zum Sommer 2017 beim VfL und will mit den "Wölfen" schnellstmöglich wieder oben angreifen in der Bundesliga

Ivan Perisic verlässt den BVB nach 42 Bundesliga-Einsätzen (neun Tore)

Für die kroatische Nationalelf absolvierte der Offensivspieler bislang 17 Spiele, war EM-Teilnehmer 2012 (drei Einsätze)

Für den Bundesliga empfahl sich Perisic über den FC Brügge. Für die Belgier schoss der Kroate 27 Tore in der Liga

Belek (Türkei) - Geschäftsführer Klaus Allofs hat den ersten Spieler-Neuzugang seiner Amtszeit beim VfL Wolfsburg perfekt gemacht. Am Samstagabend kam Ivan Perisic im Mannschaftsquartier der "Grün-Weißen" an, tags darauf folgte an Ort und Stelle nun die offizielle Präsentation.
"Wir freuen uns sehr, dass wir Ivan Perisic unter Vertrag nehmen konnten. Nach der Verpflichtung von Dieter Hecking ist das die nächste wichtige Entscheidung für den VfL", erläuterte Allofs. "Mit Ivan wird unser Offensivspiel noch variabler. Er passt perfekt ins Anforderungsprofil und in die Spielidee, die der Trainer mit unserer Mannschaft umsetzen will."

Hecking setzt auf Perisic' Vielseitigkeit



Zum VfL kommt der kroatische Nationalspieler mit besten Referenzen. Aus der Jugend von Hadjuk Split stammend, sorgte Perisic schon sowohl in Frankreich beim FC Souchaux als auch beim FC Brügge für Furore. In der belgischen Jupiler Pro League wurde er Torschützenkönig, ehe er sich 2011 Borussia Dortmund anschloss. Mit den Schwarz-Gelben holte der Mittelfeldspieler bekanntlich das Double, konnte zudem Erfahrungen in der Champions League sammeln. Trotz seines jungen Alters ist Perisic also bereits ein gestandener Spieler.

"Er hat sich schon auf allerhöchstem Niveau bewiesen, auch das macht ihn für uns sehr wertvoll", so Dieter Hecking. Besonders schätzt der Chefcoach am Neuzugang aber seine Flexibilität. "In der Offensive kann er viele Positionen spielen, auf den Außen genauso wie im Zentrum. Das Ziel war es, die Qualität und das Leistungsniveau in unserem Kader zu erhöhen. Das haben wir mit dieser Verpflichtung getan."

Perisic hat mit dem VfL viel vor



Für viereinhalb Jahre hat Perisic beim VfL unterschrieben, bis zum 30.06.2017 läuft sein Vertrag. Und für diese Zeit hat sich 23-Jährige einiges vorgenommen: "Ich freue mich riesig, dass es geklappt hat und bin stolz darauf, für den VfL Wolfsburg zu spielen. Ich werde alles für den Klub geben und hoffe dass wir gemeinsam in den kommenden Jahren erfolgreich sein werden", betonte der Neuzugang, der das grün-weiße Trikot mit der Nummer 9 erhält. Mit der Situation des Vereins hat er sich bereits intensiv beschäftigt.

"Platz 15 in der Bundesliga ist natürlich nicht gut. Ich hoffe, dass ich dazu beitragen kann, uns so schnell wie möglich in der Tabelle zu verbessern. Außerdem wünsche ich mir, dass wir es im DFB-Pokal bis ins Finale schaffen können", so Ivan Perisic. "Dafür gilt es jetzt mit einer guten Vorbereitung hier in Belek den Grundstein zu legen."

Beim ersten Testspiel des Trainingslagers am Sonntagabend gegen Besiktas Istanbul ist Ivan Perisic noch nicht mit dabei. Gemeinsam mit jenen Profis, die sich nicht im Kader für diese Begegnung befinden, wird er stattdessen an der Hotelanlage trainieren.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH