offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

27.12.2012 - 18:03 Uhr


Meier: mit persönlicher Bestmarke zum "Spieler der Hinrunde"

Alexander Meier (l.) feiert mit Pirmin Schwegler beim Spiel in Wolfsburg seinen elften Saisontreffer

Mario Götze ist mit seinen sechs Saisontoren zweitbester Torjäger beim BVB hinter Robert Lewandowski

Der dribbelstarke Franck Ribery (l., gegen Marc Lais) bereitete sieben Tore vor

Rene Adler vereitelte in der Hinrunde zwölf gegnerische Großchancen

Thomas Müller legte sieben Mal zu Toren auf, mit neun Saisontoren ist er aktuell zusammen mit Mario Mandzukic der erfolgreichste Torjäger im Bayern-Trikot

Stefan Kießling erzielte in der Hinrunde sieben Mal das 1:0 für sein Team - Bestwert in der Bundesliga

München - Mit seiner Eintracht steht er als bester Aufsteiger auf dem 4. Tabellenplatz, elf Saisontore bedeuten aktuell auf Rang 2 in der Torjägerliste - bei der Wahl zum "Spieler der Hinrunde" steht er ganz allein auf dem 1. Platz: Die Rede ist von Alexander Meier.
Die bundesliga.de-User kürten Meier zum besten Spieler der ersten Saisonhälfte - 42,45 Prozent stimmten für ihn. Zum Abschluss gelang ihm am 17. Spieltag ein ganz besonderer Treffer - das 1:0 in Wolfsburg war bereits Meiers elftes Saisontor. Nie zuvor erzielte der 29-Jährige so viele Tore in einer Saison, seinen bisherigen Bestwert von zehn Toren aus der Saison 2009/10 hat Meier nun schon nach der ersten Saisonhälfte übertroffen.

Meier in Topform - Götze zum Jahresende immer besser



"Das ist der beste Meier, den es je gab", sagte sein Coach Armin Veh nach dem 4:2-Sieg gegen den FC Augsburg am 12. Spieltag. Meier schnürte dabei seinen dritten Doppelpack in der Hinrunde - genauso viele, wie in seiner bisherigen Laufbahn zusammen. "Der Alex ist immer für einen Doppelpack gut", sagte Pirmin Schwegler anschließend über den Top-Torjäger der Eintracht.

Auf Platz 2 folgt mit großem Abstand Borussia Dortmunds Mario Götze, der 25,47 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. Mit seinen sechs Toren hat Götze bereits seinen persönlichen Saisonrekord egalisiert - die Hälfte davon gelang ihm in den zurückliegenden fünf Bundesliga-Spielen vor der Winterpause. "Ich genieße das Spielen momentan, es läuft richtig gut, gerade nach den Verletzungen, die ich hatte", sagte Götze nach der 5:1-Gala im DFB-Pokal gegen Hannover. Er selbst steuerte drei Treffer zum Sieg seiner Dortmunder bei.

Ribery dribbelt aufs Treppchen - Adler fliegt knapp vorbei



Mit 11,22 Prozent der Stimmen schafft Franck Ribery vom Rekordmeister und souveränen Tabellenführer Bayern München als Dritter den Sprung aufs Treppchen. Dabei war der Franzose immer wieder von Verletzungen geplagt und lief nur zwölf Mal für die Bayern auf - seine 142 Dribblings sind dennoch Ligaspitze.

Beim Hamburger SV ist er seit dieser Saison die unumstrittene Nummer 1 - bei der Wahl zum "Spieler der Hinrunde" hat es für Rene Adler mit 10,78 Prozent nur zu Platz 4 gereicht. Dennoch kann Adler sich über eine neue Bestmarke in seiner Karriere freuen: Der HSV-Schlussmann wehrte 77 Prozent der Torschüsse, die auf seinen Kasten kamen, ab. "Ich genieße die totale Leichtigkeit, die mich momentan wohl zum besten Adler aller Zeiten macht", sagt Adler.

Top-Scorer und -Torjäger landen auf den hinteren Rängen



Komplettiert wird das Ranking von Thomas Müller und Stefan Kießling. Müller konnte 5,7 Prozent der Stimmen ergattern und eroberte damit Platz 5. Auch wenn es bei der Abstimmung nicht für einen der vorderen Plätze gereicht hat, so ist Müller aktuell mit neun Toren und sieben Torvorlagen der Topscorer der Bundesliga.

Top-Torjäger Kießling führt zur Winterpause mit zwölf Treffern die Torjägerliste an - 4,37 Prozent der Stimmen reichten jedoch nur für den 6. Platz bei der Abstimmung zum "Spieler der Hinrunde".
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH