offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

04.05.2013 - 11:11 Uhr


Luhukay: "Das ist ein Prestigeduell"

"Es treffen die beiden Mannschaften aufeinander, die in diesem Jahr herausragende Spiele gezeigt haben", sagt Jos Luhukay mit Blick auf das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München

Der Niederländer ist sich sicher, dass BVB-Coach Jürgen Klopp (l.) und FCB-Trainer Jupp Heynckes Mannschaften aufs Feld schicken werden, die unbedingt gewinnen wollen

Mit Hertha BSC gelang Luhukay (M.) in dieser Saison die direkte Rückkehr in die Bundesliga

Berlin - Am Samstagabend kommt es in der Bundesliga zum absoluten Gipfeltreffen zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (ab 18 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio). Das Duell der beiden Champions-League-Finalisten stößt nicht nur in Deutschland auf großes Interesse, sondern auf der ganzen Welt.
Im Vorfeld des Gipfeltreffens sprach bundesliga.de mit Jos Luhukay, dem Aufstiegstrainer von Hertha BSC. Im Interview erklärt der niederländische Fußballlehrer, warum die Partie in der Bundesliga nicht mit dem Duell im Endspiel der "Königsklasse" vergleichbar ist, für beide Mannschaften aber dennoch von ungemeiner Bedeutung ist.

bundesliga.de: Am Samstag spielt Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München. Werden die Mannschaften in Hinblick auf das Champions-League-Finale bereits ein bisschen fintieren und sich überlegen, mit welcher Aufstellung sie spielen werden?

Jos Luhukay: Das glaube ich nicht wirklich. Bei einem Heimspiel, vor ausverkauftem Haus, will man einfach ein erfolgreiches Spiel absolvieren. Es spielt der neue Deutsche Meister gegen den Zweitplatzierten, da ist auf jeden Fall ein bisschen Prestige mit dabei. Ich glaube schon, dass es ein Spiel wird, das man genießen kann. Es treffen die beiden Teams aufeinander, die in diesem Jahr herausragende Spiele gezeigt haben. Ich denke dabei nicht nur an die Bundesliga, sondern auch an die Champions-League.

bundesliga.de: Hat das Ergebnis im Aufeinandertreffen in der Bundesliga möglicherweise psychologische Auswirkungen auf das Finale in der "Königsklasse"?

Luhukay: Das Champions-League-Finale ist ein Spiel, bei dem man den großen Titel gewinnen kann. Das hat mit einem Spiel in der Bundesliga wenig zu tun. Ich denke aber schon, dass beide Mannschaften das Endspiel im Hinterkopf haben. Die Bundesliga ist einfach Prestige. Ein Champions-League Finale spielt man nicht jede Woche. Von daher glaube ich, dass die Partie keine großen Auswirkungen hat.

bundesliga.de: Was würde es denn bedeuten, wenn Borussia Dortmund die lange Siegesserie von Bayern München beendet?

Luhukay: Das wäre schön für Dortmund, wäre aber kein Hinweis auf den Ausgang des Champions-League-Finales. Wir sollten uns einfach freuen, dass zwei deutsche Mannschaften im Endspiel der Champions League stehen. Beide Teams haben jetzt schon großartiges erreicht.

bundesliga.de: Werden die beiden Trainer, Jupp Heynckes und Jürgen Klopp, am Samstag einige Stammspieler schonen und den ein oder anderen Reservisten zum Zug kommen lassen?

Luhukay: Das kann ich nicht beurteilen. Man hat aber in den letzten Wochen gesehen, dass beide Mannschaften auch sehr erfolgreich waren, wenn die Trainer ihre Mannschaften verändert haben und auch hohe Ergebnisse erzielt haben. Ich bin mir sicher, beide Trainer werden die richtigen Entscheidungen treffen und eine Mannschaft auf den Platz schicken, die voll auf die Partie fokussiert ist.

bundesliga.de: Wie würden Sie die Partie angehen?

Luhukay: Unabhängig, wer bei Dortmund oder bei Bayern aufläuft, wissen beide, dass es sich um ein prestigeträchtiges Spiel handelt. Egal wer auf dem Platz steht, beide Mannschaften wollen das Spiel unbedingt gewinnen. Es geht am Samstag vor allem um Wertschätzung und Anerkennung. Doch danach liegt der Fokus nur noch auf dem Champions-League-Finale.

Das Gespräch führte Thomas Mörs
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH