offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

29.06.2013 - 20:03 Uhr


Lockerer Bayern-Sieg beim Guardiola-Einstand

Pep Guardiola steht beim Spiel gegen die Fan-Auswahl Wildenau erstmals als Trainer des FC Bayern München an der Seitenlinie

Thomas Müller ist einer der drei Torschützen in der ersten Hälfte

Nach dem Seitenwechsel versenkt auch der wieder genesene Toni Kroos die Torfabrik im gegnerischen Kasten

Guardiola (l.) sowie seine Co-Trainer Domenec Torrent, Hermann Gerland und Sport-Vorstand Matthias Sammer sehen letztlich ein lockeres 15:1 ihrer Mannschaft

Weiden - Der erste Auftritt von Triple-Gewinner Bayern München unter Trainer Pep Guardiola wurde zum leichten Aufgalopp. Gegen die Fan-Auswahl Wildenau Weiden kam der Rekordmeister mit einem verstärkten B-Team zu einem 15:1 (3:0)-Erfolg.
Vor 11.000 Zuschauern standen von den vielen Münchner Stars zunächst nur Nationaltorhüter Manuel Neuer, Philipp Lahm und Thomas Müller in der Startelf. Unter anderem Franck Ribery, der am Freitag seinen neuen Vertrag bis 2017 unterschrieben hatte (Meldung), kam erst zur zweiten Halbzeit aufs Feld.

Die Treffer für die Bayern erzielten bis zum Wechsel Oliver Markouts aus dem U19-Team, Müller sowie Vladimir Rankvic aus der zweiten Mannschaft. Den Torreigen setzten in der zweiten Hälfte Toni Kroos, drei Mal Julian Green, vier Mal der 19-jährige Patrick Weihrauch und je zwei Mal Mitchell Weiser sowie Ribery fort.

Ribery als Kapitän und Sturmspitze



Mit Spannung war der erste Auftritt Guardiolas an der Seitenlinie erwartet worden. Der FCB-Coach hatte 21 Spieler mit in die Oberpfalz genommen, darunter zahlreiche Nachwuchsspieler, die in den letzten Tagen bereits mit den Profis trainiert hatten. In der Innenverteidigung gab Jan Kirchhoff sein Debüt im FCB-Trikot, Kroos kam erstmals nach seinem Muskelbündelriss wieder zum Einsatz.

Taktisch vertraute Guardiola dem Grundgerüst der letzten Spielzeit (4-2-3-1). In der Halbzeit wechselte er fast komplett durch, nur Pierre-Emile Hojbjerg blieb 90 Minuten auf dem Platz. Ribery führte den FCB im zweiten Durchgang als Kapitän und Sturmspitze an.

Der vom Fanclub und den Zuschauern herzlich begrüßte Guardiola - unter anderem durch ein spanisches Willkommens-Plakat in der FCB-Kabine - erlebte sein erstes Spiel als Bayern-Coach meist ruhig auf der Trainerbank, in der Hand ein schwarzes Notizbuch. Nur manchmal stand er auf und gab Anweisungen.

FC Bayern: Neuer (46. Starke) - Lahm (46. Rafinha), Kirchhoff (46. Wein), Can (46. Boateng), Contento (46. Weiser) - Hojbjerg, Strieder (46. Kroos) - Rankovic (46. Schmitz), Schöpf (46. Weihrauch), Markoutz (46. Green) - Müller (46. Ribery)

Tore: 0:1 Markoutz (10.), 0:2 Müller (21.), 0:3 Rankovic (32.), 0:4 Weihrauch (50.), 0:5 Kroos (51.), 0:6 Green (52.), 1:6 Förster (54.), 1:7 Weiser (59.), 1:8 Weihrauch (61.), 1:9 Ribery (63.), 1:10 Weihrauch (65.), 1:11 Ribery (69.), 1:12 Green (75.), 1:13 Green (76.), 1:14 Weihrauch (79.), 1:15 Weiser (86.)
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH