offizielle Webseite

Bundesliga

29.06.2013 - 17:06 Uhr


Lieberknechts Braunschweiger in Torlaune

Haßloch - Eintracht Braunschweig hat zum Abschluss des viertägigen Kurztrainingslagers in der Pfalz seine erste Begegnung der Saisonvorbereitung beim VfB Haßloch mit 14:0 (6:0) gewonnen. Erfolgreichster Torschütze an diesem Nachmittag war Björn Kluft mit vier Treffern.
Vor rund 2.000 Zuschauern gaben dabei auch die vier Neuzugänge Marco Caligiuri, Timo Perthel, Jan Hochscheidt und Torsten Oehrl ihr Debüt für den Bundesligisten. Erwartungsgemäß hatten die Eintracht-Profis im Duell gegen den von Torsten Lieberknechts Bruder Frank trainierten Bezirksligisten keine Mühe, auf dem Platz für klare Verhältnisse zu sorgen. Dennoch hielt der Heimatverein des Braunschweiger Erfolgstrainers in den ersten 20 Minuten zumindest das Ergebnis offen. Doch dann machte Eintracht ernst und erhöhte innerhalb von sechs Minuten auf 4:0. Den Torreigen eröffnete Kapitän Dennis Kruppke, als er eine schöne Flanke von Perthel per Kopf zur Führung verwertete. Kurze Zeit später gelang Hochscheidt (22.) schließlich sein Premieren-Treffer bei seinem Debüt im "Löwen"-Trikot, ehe Damir Vrancic (23.) und erneut Kruppke (26.) schnell nachlegten. Die Eintracht präsentierte sich im ersten Spiel nach der Sommerpause insgesamt sehr ordentlich und bot dabei eine konzentrierte Vorstellung. So fielen vor dem Halbzeitpfiff durch Gianluca Korte (33.) und erneut Vrancic (43.) noch zwei weitere Treffer.

Torsten Lieberknecht wechselte zur Pause einmal komplett durch, sodass auch Neuzugang Oehrl noch Einsatzzeit bekam. Für die Tore sorgte jedoch vorerst ein anderer Akteur. Björn Kluft (52./55./66.) gelang im zweiten Durchgang ein lupenreiner Hattrick. Und nachdem Jonas Erwig-Drüppel (71.) zum zwischenzeitlichen 10:0 traf, war es erneut der Mittelfeldspieler, der fünf Minuten später einnetzte. Die Kräfte bei den Haßlochern schwanden mit zunehmender Spieldauer, sodass die "Löwen" noch drei weitere Male jubeln durften. Am Ende hieß es 14:0 für den Bundesligisten, der sich damit mit einem positiven Erlebnis aus dem viertägigen Kurztrainingslager in der Pfalz verabschiedete.

Das sah auch Torsten Lieberknecht so: "Wir wollten diese tollen Tage hier mit einem guten Ergebnis abschließen - das ist uns mit dem 14:0 gelungen. Meine Mannschaft hat viel Spielwitz und Spielverständnis an den Tag gelegt", lobte der Fußballlehrer seine Schützlinge für die gezeigte Leistung im ersten Auftritt der Saisonvorbereitung, sah aber auch einige Sachen "die es in den kommenden Wochen zu verbessern gilt."

Eintracht 1. Halbzeit: Davari - Perthel, Correia, Bicakcic, Kessel - Caligiuri, Kratz - Hochscheidt, Vrancic, Korte - Kruppke

Eintracht 2. Halbzeit: Petkovic - Reichel, Dogan, Henn, Washausen - Theuerkauf, Pfitzner - Kluft, Boland, Erwig-Drüppel - Oehrl

Tore: 0:1 Kruppke (20.), 0:2 Hochscheidt (22.), 0:3 Vrancic (23.), 0:4 Kruppke (26.), 0:5 Korte (33.), 0:6 Vrancic (43.), 0:7 Kluft (52.), 0:8 Kluft (55.), 0:9 Kluft (66.), 0:10 Erwig-Drüppel (71.), 0:11 Kluft (76.), 0:12 Dogan (78./FE), 0:13 Oehrl (81.), 0:14 Boland (83.)
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH