offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

23.11.2012 - 15:27 Uhr


Koos Dropkick ohne Punkte-Happy-End

Ja-Cheol Koo schießt in Frankfurt ein Traumtor, die Punkte holen aber die Hessen. Kleiner Trost: Für den Südkoreaner bleibt Platz 1 bei der Wahl zum "Tor des 12. Spieltags"

Alle genarrt und locker eingeschoben: Mario Götze (l.) sorgt beim 3:1-Sieg der Dortmunder gegen Fürth für den Schlusspunkt

Abgezogen: Andre Schürrle (l.) sieht seinem Distanzkracher gegen die Schalker hinterher. Wenige Sekunden später schlägt der Ball links oben im Tornetz ein

München - Die 2:4-Niederlage der Augsburger hatte zumindest für Ja-Cheol Koo eine positive Nachwirkung. Der Südkoreaner im Dress des FCA erzielte das "Tor des 12. Spieltags" - so urteilten die bundesliga.de-User.
Der Dropkick von Koo bekam bei der Abstimmung zum "Tor des 12. Spieltags" 39,7 Prozent der User-Stimmen. Mit seinem sechsten Tor im 20. Bundesligaspiel ist der Nationalspieler der erfolgreichste Mittelfeldspieler der FCA-Bundesliga-Geschichte. Dies dürfte für den 23-Jährigen zumindest ein kleiner Trost sein, immerhin stehen die Augsburger nach wie vor am Tabellenende und warten seit sechs Spielen auf einen Sieg in der Bundesliga.

Götze und Schürrle folgen



Auf dem zweiten Platz bei der Wahl zum "Tor des 12. Spieltags" landete ein Spieler des amtierenden Meisters. Dortmunds Mario Götze narrte bei seinem Treffer zum 3:1 die gesamte Fürther Defensive und schob den Ball schlussendlich seelenruhig über die Linie. Mit 27,3 Prozent der User-Stimmen sichert sich der Ausnahmekönner Platz 2.

Hinter Götze reihte sich mit Andre Schürrle ein weiterer Offensivspieler mit außerordentlichen Fähigkeiten ein. Diese stellte der Bayer-Akteur beim 2:0-Sieg über Schalke eindrucksvoll unter Beweis. Schürrles Weitschusskracher landete unhaltbar für S04-Keeper Lars Unnerstall links oben im Winkel. Mit diesem Schuss - quasi aus dem Nichts - überzeugte der Nationalspieler beim Voting zum schönsten Tor des 12. Spieltags, wo er mit 16,5 Prozent auf Rang 3 landet.

Feulner trifft gegen Neuer, Naldo gegen Wiese



Den vierten Platz im Ranking zum "Tor des 12. Spieltags" sicherte sich Nürnbergs Mittelfeldstratege Markus Feulner. Er traf mit einem fulminanten Weitschuss gegen seinen Ex-Club Bayern München und sicherte dem "Club" somit einen Zähler (1:1). Neun Prozent der bundesliga.de-User gaben ihre Stimme für Feulners Treffer ab.

Wolfsburgs Naldo traf in seinem zwölften Bundesliga-Spiel erstmals für die "Wölfe". Leidtragender war ausgerechnet sein ehemaliger Kollege bei Werder Bremen, Torwart Tim Wiese, der die Weser im Sommer in Richtung Hoffenheim verließ. Der Brasilianer hämmerte einen Freistoß mit 108 Stundenkilometern links unten ins Netz - Wiese blieb nur das Nachsehen. Damit verwandelte der Innenverteidiger bereits seinen 13. Freistoß in der Bundesliga. Naldos Tor landet mit 7,5 Prozent der User-Stimmen auf dem fünften Platz bei der Wahl zum "Tor des 12. Spieltags."
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH