offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

22.04.2013 - 16:52 Uhr


Kaymer: "Chancen auf deutsches Finale stehen gut"

Martin Kaymer schaffte im Februar 2011 den Sprung an die Weltrangliste - nach Bernhard Langer ist er erst der zweite Deutsche, dem dies gelang

"Ich informiere mich immer zu den Spieltagen, egal wo ich auf der Welt bin", sagte Kaymer über sein großes Interesse für Fußball. Sein Fan-Herz schlägt für den 1. FC Köln

2012 holte er mit dem Team Europa den Ryder Cup - ein weiterer sensationeller Erfolg in der steilen Karriere des 28-Jährigen

München - Martin Kaymer ist der aktuell beste deutsche Golfprofi und ein weltweiter Star. Neben seinem Beruf hat der 28-Jährige eine zweite große Leidenschaft im Sport - den Fußball.
Denn trotz der vielen Reisen und seines engen Terminkalenders ist Kaymer stets auf dem Laufenden, was die Bundesligen und die Auftritte der deutschen Teams in der Champions League angeht. Im Interview spricht Kaymer natürlich auch über seinen Lieblingsclub.

bundesliga.de: Martin Kaymer, Sie sind Fan des 1. FC Köln. Nach dem Abstieg in der vergangenen Saison scheint es jetzt aber wieder aufwärts zu gehen. Glauben Sie, dass es der FC noch packt und nächstes Jahr wieder in der Bundesliga spielt?

Martin Kaymer: Ich glaube und hoffe, dass der FC es packt. Köln verdient eine Bundesligamannschaft! Die ersten beiden Plätze sind vergeben, aber die Relegation ist drin und es bleibt ein Kopf an Kopf Rennen mit Kaiserslautern um den 3. Platz! Es wird bis zum Ende eng bleiben.

bundesliga.de: Sie sind in Mettmann, also nahe Düsseldorf aufgewachsen. Da läge es nahe, der Fortuna die Daumen zu drücken. Was war der ausschlaggebende Punkt, dass Sie FC-Fan wurden?

Kaymer: Ich bin FC-Anhänger, seitdem ich als Kind das erste Mal im Stadion war und die tolle Stimmung miterleben durfte. Die Fans und die Stadt, die ihren Verein leben und lieben - das war einfach schon immer etwas ganz besonderes für mich.

bundesliga.de: Kennen Sie Trainer Holger Stanislawski oder einen der FC-Spieler persönlich?

Kaymer: Leider kenne ich weder Holger Stanislawski noch die FC-Spieler persönlich. Ich glaube aber, dass Stani als Typ gut zur Mannschaft und zur Stadt passt. Ich bin auch der Überzeugung, dass es mit ihm wieder nach oben geht.

bundesliga.de: Wann haben Sie das letzte Mal ein Spiel des FC live im Stadion verfolgt?

Kaymer: Das ist leider schon viel zu lange her. Mein Turnierplan lässt es einfach momentan nicht häufiger zu, aber ich wünsche mir, dass ich mir bald mal wieder ein Spiel ansehen kann. Im besten Fall natürlich eine Bundesliga-Partie mit dem FC.

bundesliga.de: Wie informieren Sie sich auf der Tour über die Bundesliga?

Kaymer: Regelmäßig und so gut es geht - ich informiere mich immer zu den Spieltagen, egal wo ich auf der Welt bin. Wenn es mein Zeitplan zulässt, komme ich immer gerne ins Stadion und drücke dem FC vor Ort die Daumen.

bundesliga.de: Mit welchen Profi-Kollegen unterhalten Sie sich über Fußball im Allgemeinen und die Bundesliga im Speziellen?

Kaymer: Mit Marcel Siem unterhalte ich mich gerne ab und an mal über Fußball, die Bundesliga und im Speziellen natürlich über den FC.

bundesliga.de: Sind die anderen deutschen Profis auf der Tour, wie Siem oder Maximilian Kieffer auch Fußball-Fans?

Kaymer: Ja, Marcel ist wie ich Köln-Fan.

bundesliga.de: Hätten Sie sich in der Jugend auch vorstellen können, statt Golf- auch Fußballprofi zu werden?

Kaymer: Es war lange mein Traum, Fußballprofi zu werden. Mein Idol war Toni Polster! Aber ab einem gewissen Alter wurde mir das wöchentliche Golf- und Fußballtraining zu viel und ich musste mich entscheiden. Es war einfach ein Gefühl, ich bin meinem Herzen gefolgt und habe mich dann für Golf entschieden, da ich dort die bessere sportliche Perspektive gesehen habe. Aber trotzdem spiele ich auch heute immer wieder gerne mit Kollegen oder Freunden eine Runde Fußball. Das geht immer!

bundesliga.de: Was sagen Sie zum vorzeitigen Titelgewinn des FC Bayern München?

Kaymer: Glückwunsch zur souveränen Meisterschaft! Was die Bayern diese Saison zeigen, ist sehr beeindruckend. Und zwar in allen drei Wettbewerben, nicht nur in der Bundesliga. Zwei Jahre ohne Titel sind in München eine halbe Ewigkeit - einen haben sie jetzt schon sicher. Man darf gespannt sein, was noch kommen wird.

bundesliga.de: Wird es ein deutsches Finale in der Champions League geben?

Kaymer: Ja, die Chancen stehen gut. Dortmund kann Real schlagen, das haben sie in der Gruppenphase bewiesen. Bayern begegnet Barcelona dieses Jahr mindestens auf Augenhöhe, das war vor vier Jahren noch anders!
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH