offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

30.01.2013 - 12:50 Uhr


Kanazaki unterschreibt beim "Club"

Trainer Michael Wiesinger (r.) begrüßt mit Mu Kanazaki den zweiten Japaner - neben Hiroshi Kiyotake - im Nürnberger Kader

Der Mittelfeldspieler (M.) spielte bis zum Jahresende 2012 für den japanischen Erstligisten Nagoya Grampus in der J-League

Der fünfmalige Nationalspieler Kanazaki (l.) erzielte in der abgelaufenen Saison fünf Treffer für Nagoya

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hat den japanischen Mittelfeldspieler Mu Kanazaki verpflichtet, der einen Vertrag bis 30. Juni 2014 mit Option auf zwei weitere Jahre unterzeichnete. Mu Kanazaki stand zuletzt beim japanischen Erstligisten Nagoya Grampus bis zum Jahresende 2012 unter Vertrag, mit dem er 2010 Meister der J. League wurde und 2011 neben der Vize-Meisterschaft den Supercup errang.
"Unsere Überlegungen liefen seit längerem in die Richtung, dass wir die offensive Durchschlagskraft erhöhen wollen", kommentierte Martin Bader, Vorstand für Sport & Öffentlichkeitsarbeit, die Verpflichtung der neuen Nummer 28 des Club. Der 1. FC Nürnberg sondiert seit geraumer Zeit den japanischen Markt intensiv, "das ist bekannt", erklärte Martin Bader weiter, "deshalb hatten wir auch die Möglichkeit, Mu mehrmals live zu beobachten."

Kanazaki kommt ablösefrei



Mit der Integration von japanischen Nationalspielern hat der 1. FC Nürnberg seit der Ankunft von Hiroshi Kiyotake im Sommer 2012 bereits gute Erfahrungen gemacht. Bei Oita Trinita liefen Hiroshi Kiyotake und Mu Kanazaki bereits zusammen auf. "Kiyo wird unserem Neuzugang dabei helfen, sich schnell in Nürnberg und in der Bundesliga zurecht zu finden", ergänzte Martin Bader. Zudem steht dem Club mit Junpei Yamamori ein erfahrener Übersetzer für Mu Kanazaki zur Seite.

Der 1,80 Meter große Neuzugang ist im offensiven Mittelfeld oder auf der linken Außenbahn zuhause. Michael Wiesinger, Trainer des 1. FC Nürnberg, sagte: "Mu ist auf allen offensiven Positionen einsetzbar, das erhöht die Variabilität und Qualität in unserer Offensive." In der J. League bestritt er für Nagoya Grampus (2010-2012) und Oita Trinita (2007-2009) 143 Liga-Partien (15 Tore) sowie elf AFC Champions League-Spiele, in denen er vier Treffer erzielte. Für die Auswahl der japanischen Nationalmannschaft stand er fünf Mal auf dem Platz.

"Variabilität und Qualität erhöhen"



"Der Kontakt zum 1. FC Nürnberg bestand seit längerem", erklärte Mu Kanazaki: "Ich freue mich auf die Bundesliga, die in Japan hohe Attraktivität genießt, und auf einen Verein mit einer solch großen Fanbegeisterung. Das in mich gesetzte Vertrauen des Vereins möchte ich mit guten Leistungen zurück geben." Mu Kanazaki nahm am Mittwochvormittag bereits am Training der Mannschaft des 1. FC Nürnberg teil.

Bisherige Vereine: Centro Tsunan (1997–2000), Tokan Junior High School (2001–2003), Takigawa Daini High School (2004–2006), Oita Trinita (2007–2009), Nagoya Grampus (2010–2012)

Bilanz:

143 J. League-Spiele (15 Tore)
22 Pokal-Spiele (3 Tore)
11 AFC Champions-League-Partien (4 Tore)
5 Länderspiele A-Nationalmannschaft Japan

Erfolge als Spieler:

Gewinn der J. League-Meisterschaft 2010, Vize-Meisterschaft 2011, Supercup-Sieger 2011 (mit Grampus Nagoya)
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH