offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

05.01.2013 - 18:28 Uhr


Juwel Jung überragt auf der defensiven Außenbahn

Sebastian Jung von Aufsteiger Eintracht Frankfurt ist einer von fünf Feldspielern, der in der Hinrunde keine einzige Bundesliga-Minute verpasst hat

Philipp Lahm kassierte keine einzige Gelbe Karte in der Hinrunde und ist damit einer der fairsten Spieler der Bundesliga

Lukasz Piszczek bereitete drei BVB-Tore in der Hinrunde vor

Marcel Schmelzer überzeugte bei den "Schwarz-Gelben" als Ballverteiler - 76,3 Prozent seiner Pässe landeten bei einem seiner Mitspieler

Daniel Carvajal erzielte in der Hinrunde sein erstes Bundesligator und bereitete vier weitere vor

München - Es war der Lohn für eine bis dato richtig starke Hinrunde: Nationaltrainer Joachim Löw nominierte Sebastian Jung Anfang November für das Freundschaftsspiel gegen die Niederlande in den Kader der DFB-Elf. Gegen die Elftal kam der Außenverteidiger von Eintracht Frankfurt zwar nicht zum Einsatz, doch ein größeres Kompliment für seine starken sportlichen Leistungen hätte man dem 22-Jährigen kaum ausstellen können.
Die Nominierung Löws kam nicht von ungefähr. Jung war in der Hinrunde einer der Leistungsträger der Frankfurter, stand in allen 17 Partien von Beginn an auf dem Feld. Der Verteidiger trieb das Spiel der Hessen immer wieder mit impulsiven Vorstößen an, bereitete ein Tor vor, erzielte ein weiteres selbst und überzeugte mit 56,7 Prozent gewonnener Zweikämpfe.

"Sebastian spielt eine überragende Saison", konstatierte Frankfurts Trainer Armin Veh. Diese Meinung teilen auch die bundesliga.de-User, die Jung zum besten Außenverteidiger der Hinrunde wählten. Der 22-Jährige setzte sich mit 35,59 Prozent der Stimmen die Krone auf und verwies Philipp Lahm vom FC Bayern München (22,87 Prozent) auf den 2. Platz.

Lahm lobt Nebenmann und blickt voraus



Lahm ist fester Bestandteil der Münchner Betonabwehr. Dass der FC Bayern mit nur sieben Gegentoren zur Winterpause die beste Defensive der Bundesliga stellt, ist auch sein Verdienst. Der Nationalspieler selbst lobt ebenso seinen Teamkollegen Dante, der von den bundesliga.de-Usern unlängst zum besten Innenverteidiger der Hinrunde gewählt wurde: "Er ist eine Persönlichkeit und übernimmt gerne Verantwortung."

Mit seinem Team will er in der Rückrunde den Neun-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Leverkusen möglichst ausbauen. "Wir dürfen vor allem am Anfang keine Punkte liegenlassen. Dann wird es für die anderen Teams schwierig, uns da oben zu verdrängen", erklärte Lahm.

BVB-Duo auf den Rängen 3 und 4



Eines dieser Teams ist der aktuelle Titelträger Borussia Dortmund. Doch - wie in der Bundesliga - liegen auch die beiden Außenverteidiger Lukasz Piszczek (17,90 Prozent) und Marcel Schmelzer (11,19 Prozent) bei der Abstimmung mit einigem Abstand hinter Lahm und dem Rekordmeister. Während der polnische Nationalspieler mit diesem Wert auf Rang 3 landet, belegt Schmelzer den 4. Platz.

Letzter in der Abstimmung wurde Daniel Carvajal von Bayer Leverkusen. Trotz einer überragenden Hinrunde mit der "Werkself" überzeugte der Spanier nur 5,74 Prozent der User. Die übrigen 6,70 Prozent stimmten für einen anderen Außenverteidiger.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH