offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

06.02.2013 - 22:30 Uhr


Helmes gegen Fürth noch nicht dabei

Patrick Helmes (l.) im Gespräch mit Trainer Dieter Hecking

Patrick Helmes (l.) im Gespräch mit Trainer Dieter Hecking

Wolfsburg - Für den von einem Kreuzbandriss genesenen Patrick Helmes kommt das Auswärtsspiel der "Wölfe" bei der SpVgg Greuther Fürth am kommenden Samstag noch zu früh. "Er ist auf dem Weg, aber ein wenig fehlt ihm noch", sagte Cheftrainer Dieter Hecking am Mittwoch.
Zuvor hatte es ein Gespräch zwischen Spieler und Trainer gegeben. Helmes: "Wir gehen Schritt für Schritt. Ich bin mittlerweile erfahren genug, nichts zu überstürzen. Klar will ich spielen. Mein Ballgefühl ist wieder voll da, doch die entscheidende Spritzigkeit fehlt noch, um in der Bundesliga angreifen zu können. Diese werde ich mir in den kommenden Tagen erarbeiten." Wichtigste Erkenntnis: Das operierte Knie bereitet dem 28-Jährigen keine Probleme mehr. Beim Testspiel am Dienstagnachmittag gegen Hessen Kassel (7:0) kam der Stürmer 45 Minuten lang zum Einsatz und erzielte auch das zwischenzeitliche 5:0. "Ich war mit seiner Leistung zufrieden. Er braucht jetzt die nötige Spielpraxis und das Spielverständnis", meinte Hecking. Für Samstag plant die U23 ein Testspiel, bei dem Helmes dann mitwirken wird, sofern nicht auf Kunstrasen gespielt wird.

Einer, der für die Partie in Fürth wieder zur Verfügung steht, ist Josue. Der Brasilianer hat seine Rotsperre abgesessen und hofft am Samstag auf ein Comeback: "Ich fühle mich gut und hoffe, dass ich wieder in die Mannschaft komme. Letztendlich entscheidet aber der Trainer, ob ich spiele oder nicht." Stand heute kann Dieter Hecking personell aus dem Vollen schöpfen, denn bis auf die abgestellten Nationalspieler konnten am Mittwoch alle Spieler trainieren. Hecking: "Jetzt hoffe ich, dass die Nationalspieler gesund von den Länderspielen zurückkehren."
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH