offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

26.01.2013 - 21:06 Uhr


Hannover mutiert zum "Wölfe"-Schreck

Mohammed Abdellaoue brachte Hannover mit dem ersten Torschuss direkt in Führung

Mohammed Abdellaoue brachte Hannover mit dem ersten Torschuss direkt in Führung

München - Im Niedersachsen-Derby behalten sich die "Roten" von Hannover 96 die Oberhand, auch wenn die Zahlen etwas anderes vermuten lassen. bundesliga.de präsentiert die Splitter zum 19. Spieltag.

Serien


  • Der VfB Stuttgart hat zum ersten Mal in dieser Saison drei Bundesliga-Spiele in Folge verloren.
  • Der VfB Stuttgart hat unter Trainer Bruno Labbadia acht Mal gegen Bayern gespielt und acht Mal verloren (alle Wettbewerbe).
  • Zehn Mal in Folge hatte Leverkusen nicht remis gespielt, nun gab es das erste Unentschieden seit mehr als drei Monaten.
  • Der SC Freiburg ist seit fünf Spielen ungeschlagen (zwei Siege, drei Remis) - so lange wie nie zuvor in dieser Saison.
  • Düsseldorf verlor die ersten beiden Spiele der Rückrunde - in der Hinrunde hatte die Fortuna noch die ersten sechs Partien ungeschlagen überstanden.
  • Nürnberg ist in Dortmund seit über 22 Jahren sieglos - seit dem 2:0 im November 1990 gab es für den "Club" beim BVB drei Remis und elf Niederlagen.
  • Augsburg hat noch nie ein Pflichtspiel gegen Schalke gewonnen.
  • In den vorangegangenen 65 Bundesliga-Spielen von Schalke waren immer Tore gefallen - nun gab es das erste 0:0 seit Februar 2011 (damals in Dortmund).
  • Hoffenheim wartet seit neun Spielen auf einen Sieg (zwei Remis und sieben Niederlagen).
  • Hannover hat die letzten drei Bundesliga-Derbys gegen Wolfsburg gewonnen - erstmals holten die 96er in einer Saison alle sechs Punkte gegen den VfL.
  • Schlusslicht Greuther Fürth wartet nun schon seit 17 Spielen auf einen Sieg - in der Bundesliga-Geschichte blieben bisher 13 Mannschaften innerhalb einer Saison mindestens 17 Partien in Folge sieglos, zwölf davon stiegen ab (nur Waldhof Mannheim 88/89 nicht).
  • Auch im zehnten Heimspiel dieser Saison gelang Greuther Fürth kein Sieg - bei keinem anderen Bundesliga-Club dauerte es so lange bis zum ersten Heimerfolg.


    Tore


  • Dennis Aogo erzielte in seinem 117. Bundesliga-Spiel für denn HSV sein erstes Tor.
  • 15 Tore fielen erst an diesem Spieltag - der Minusrekord von 21 Treffern vom 6. Spieltag ist morgen also durchaus in Gefahr.
  • Freiburg spielte zum achten Mal in dieser Saison zu null - das gelang nur dem FC Bayern häufiger.
  • Hoffenheim kassierte beim 1:2 das Standard-Gegentor Nummer 18 in dieser Saison - mit Abstand Höchstwert in der Liga.
  • Mame Diouf traf in seinem 13. Heimspiel in der Bundesliga zum zwölften Mal; Mohamed Abdellaoue stand zum dritten Mal in dieser Saison in der Startelf und erzielte in jedem dieser Spiele ein Tor.
  • Adam Szalai erzielte seine Saisontore Nr. zehn und elf - nie zuvor hatte ein Mainzer zum gleichen Zeitpunkt zweistellig getroffen.


    Jubiläen


  • Borussia Mönchengladbach feierte den 400. Heimsieg in der Bundesliga.
  • Nikolce Noveski bestritt beim Sieg in Fürth sein 200. Bundesliga-Spiel im
    Mainzer Trikot - er ist mit weitem Abstand Rekordspieler der 05er.


    Sonstiges


  • Vier Platzverweise gab es an diesem Spieltag - nur am 17. Spieltag waren es mehr (fünf).
  • Mit 48 Punkten nach 19 Spieltagen hat der FC Bayern nun die zweitbeste Bilanz der Bundesliga-Geschichte - nur die Münchner selbst waren 05/06 unter Trainer Magath noch besser (50 Punkte).
  • Werder kassierte bereits seine neunte Saisonniederlage und hat aktuell neun Punkte weniger auf dem Konto (22) als zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison (31).
  • Clemens Fritz kassierte in seinem 227. Bundesliga-Spiel erstmals einen Platzverweis (Gelb-Rote Karte).
  • Mönchengladbach verursachte bereits zum fünften Mal in dieser Saison einen Elfmeter und damit ligaweit am häufigsten - in der vergangenen Saison bekamen die Gladbacher Gegner keinen einzigen Strafstoß zugesprochen.
  • Ilkay Gündogan stellte einen neuen Saisonrekord auf - 147 Ballkontakte schaffte noch kein Spieler in einer Partie 12/13.
  • Erstmals seit dem 8. Spieltag steht der FC Augsburg nicht mehr auf einem direkten Abstiegsplatz.
  • Die Frankfurter Eintracht feierte zuhause sieben Siege und sammelte 23 Zähler - das ist jeweils Ligaspitze.
  • Das Torschussverhältnis bei der Partie in Hannover lautete 25:4 für Wolfsburg, die Flankenverhältnis 34:8! Ron-Robert Zieler wehrte acht Torschüsse ab.
  • Sebastian Pocognoli ist der 20. Spieler der Bundesliga-Geschichte, der gleich bei seinem Debüt vom Platz geflogen ist. In Hannover ist das auch schon Artur Sobiech passiert.
  • Verwandte Artikel

    Fan-Newsletter

    Bundesliga
    Service

    © 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH