offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

22.02.2013 - 13:03 Uhr


Grün-Weiße Gallier

Über 500 Werder-Fans feierten im Dezember 2011 beim letzten Fanfest in München bis in die Morgenstunden (Foto: Alex Hänsel)

Über 500 Werder-Fans feierten im Dezember 2011 beim letzten Fanfest in München bis in die Morgenstunden (Foto: Alex Hänsel)

Köln - Ganz München wird von den Fans des FC Bayern und 1860 besetzt. Ganz München? Nein! Eine von unbeugsamen Exil-Nordlichtern bevölkerte Kneipe hört nicht auf, sich blau und rot zu widersetzen. Was wie die Einleitung eines Asterix-Comics klingt, ist seit 2006 auch offiziell Realität in der bayrischen Landeshauptstadt.
20 Werder-Fans saßen damals in der einzigen Werder-Kneipe Münchens und fieberten mit ihrem Team mit. Der 21. Oktober 2006 war ein guter Tag für Bremen. Im Weserstadion bezwang die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf den FC Bayern München mit 3:1. Während halb München Trauer trug, war die Stimmung in der Werder-Kneipe bestens. Schon länger trafen sich hier Gleichgesinnte, um am Wochenende die Spiele des SVW zu verfolgen. An diesem Nachmittag wurde die Idee eines offiziellen Werder-Fanclubs geboren - und wenig später umgesetzt.

Größter Werder-Fanclub im süddeutschen Raum



Etwa 20 Gründungsmitglieder zählte der Klub "Grün-Weißes München - Club zur Förderung des Fußballgeschmacks in München". Heute ist er mit 140 Mitgliedern der größte Werder-Fanclub im süddeutschen Raum. Neben Exil-Bremern haben sich Werder-Fans aus allen Teilen Deutschlands zusammengefunden, die es aus unterschiedlichsten Gründen nach München verschlagen hat. Selbst einige waschechte Münchner sind dem grün-weißen Charme erlegen.

Hans von Schultzendorff ist Franke, seit Kindesbeinen Werder-Fan und kam 2007 zum Studium nach München. Seit einem Jahr ist er der Präsident des Klubs. "Als ich nach München kam, habe ich im Internet nach einer Werder-Kneipe gesucht. Dadurch bin ich auf ‚Grün-Weißes München‘ gestoßen und habe festgestellt, dass das direkt bei mir um die Ecke liegt." Nachdem der Klub mit verschiedenen Lokalitäten kooperierte, ist er mittlerweile im "Hot-Shot" in München-Schwabing zuhause. Hier treffen sich die Mitglieder zu Werder-Spielen oder auch einfach auf ein Bierchen.

5. Werder-Fanfest in München



Selbst die Partie der Bayern bei Arsenal London wurde hier aufmerksam verfolgt. "Zur Gegnerbeobachtung", wie von Schultzendorff betont. Denn am Wochenende ist es wieder so weit: Werder Bremen ist in München zu Gast. Zum fünften Mal nimmt "Grün-Weißes Bremen" dieses Spiel zum Anlass, ein großes Werder-Fanfest mitten in München zu organisieren. In den letzten Jahren feierten 500 Anhänger nach dem Spiel gemeinsam. Ab 18:00 Uhr öffnet der Pulz-Club am Münchner Ostbahnhof seine Pforten für die grün-weiße Heerschar.

Auch wenn die Bayern in dieser Saison so übermächtig erscheinen, dass Arnautovic, Hunt und Co. einen kräftigen Schluck Zaubertrank gut gebrauchen könnten, um in der Allianz-Arena zu bestehen: Gefeiert wird auf jeden Fall! "Wir lassen uns vom Ausgang des Spiels nicht beeinflussen. Kein Ergebnis kann uns stoppen", erklärt der Präsident. Der Spieltermin liegt aus seiner Sicht günstig: "Arsenal in den Beinen und Dortmund in den Köpfen. Da geht was für uns." In den Asterix-Comics gewinnen am Ende schließlich auch immer die Gallier.

Florian Reinecke


Alle Informationen zum Fanclub "Grün-Weißes München" und dem kommenden Fanfest finden Sie hier
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH