offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

31.01.2013 - 10:29 Uhr


Flexibel, aggressiv, erfahren

Niki Zimling ist von seinem neuen Club, dem 1. FSV Mainz 05, begeistert und freut sich auf die Bundesliga

In der Europa League spielte der Mittelfeldspieler mit dem FC Brügge bereits gegen Hannover 96

Bei der EM 2012 gehörte Zimling zum Aufgebot der dänischen Nationalmannschaft und kam in allen drei Gruppenspielen zum Einsatz

München - Positiv ist der Eindruck nach dem ersten offiziellen Training, den Niki Zimling hinterlässt. "Er hat sich sehr schnell angepasst an die Trainingsformen. Das hat er sehr gut gemacht", lobte Thomas Tuchel seinen neuen Schützling.
Den Dänen hat der 1. FSV Mainz 05 geholt, nachdem Eugen Polanski den Verein in Richtung 1899 Hoffenheim verlassen wollte, um im defensiven Mittelfeld weiterhin gut besetzt zu sein. "Nach allem, was ich gehört habe, war der Wechsel keine schwere Entscheidung", sagt Zimling über sein Engagement beim Tabellenfünften der Bundesliga: "Ich habe sofort gedacht, dass ich das machen möchte."

Tuchel ist beeindruckt



Auch der FSV ist vom 15-fachen Nationalspieler - im vergangenen Sommer war er auch bei der EM und im Spiel gegen Deutschland (1:2) dabei - angetan: wegen seiner Vielseitigkeit. "Er ist ein flexibler Mittelfeldspieler, der internationale Erfahrung hat und eine Persönlichkeit ist", sagt Tuchel über den Rechtsfuß, der auf der "sechs, acht oder zehn spielen" kann.

Neben Videosequenzen hat der Mainz-Coach Zimling während eines Testpiels beobachtet und verstärkt auf sein Auftreten auf dem Platz und die Beziehung zu seinen Mitspielern geachtet. "Das war alles sehr beeindruckend", so Tuchel über den Neuen, der laut Manager Heidel auf dem Platz "aggressiv ohne Ende" ist.

Selbst beschreibt sich der bekennende Familienmensch und Vater eines acht Monate alten Sohnes etwas zurückhaltender: "Ich bin kein eleganter Spieler, aber ich gebe immer hundert Prozent."

Italien, Belgien, Niederlande



Mit dieser Einstellung hatte Niki Dige Zimling es bei Bröndby IF zum Profi geschafft. Da er sich beim ehemaligen Club Michael Laudrups nicht durchsetzen konnte, wechselte er 2005 zu Esbjerg fB, wo er nicht nur zum Leistungsträger, sondern 2008 auch zum Nationalspieler reifte.

Von Esbjerg aus wagte der damals 24-Jährige 2009 den Sprung ins Ausland, scheiterte aber bei Udinese Calcio. Ein Jahr später verliehen die Italiener Zimling an die NEC Nimwegen, für die er vier Tore in 26 Spielen erzielte. Im Folgejahr transferierte Udine ihn nach Belgien zum FC Brügge, mit dem er 2012 im Sechzehntelfinale der Europa League an Hannover 96 scheiterte.

Feuertaufe gegen die Bayern?



Was ihn in der Bundesliga erwartet, darüber hatte er sich unter anderem beim Stuttgarter William Kvist erkundigt, mit dem er alle dänischen Jugendauswahlmannschaften durchlief. "William hat mir erzählt, dass es für ihn ein echter Schock war, sich an den physischen Fußball in der Bundesliga zu gewöhnen", berichtet Zimling, der laut Tuchel für die Partie am Samstag gegen Bayern München "eine Alternative" ist.

Sollte Zimling dann wirklich zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für Mainz 05 kommen, wird der 1,78 Meter Mann jedes seiner 77 Kilo brauchen, um seinen positiven ersten Eindruck zu bestätigen.

Gregor Nentwig
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH