offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

16.11.2012 - 18:00 Uhr


Flach und hart in die Maschen

Sokratis (r.) beglückwünscht Aaron Hunt (M.) zu seinem tollen Treffer - die User waren ähnlicher Ansicht und wählten Hunts erfolgreichen Flachschuss zum "Tor des 11. Spieltags"

Platz 2 geht an den Freistoß-Treffer von Marco Reus (nicht im Bild) in Augsburg

Gerade so aufs Treppchen schafft es Edgar Prib (l.) mit seinem Treffer zur 2:1-Pausenführung gegen Gladach

Vierter wird Andreas Ivanschitz (r.), der gegen Nürnberg geschickt Torwart Patrick Rakovsky umkurvt

Für Diego (r., verdeckt) bleibt mit seinem sehenswerten Freistoß gegen Leverkusen nur der fünfte Platz

München - Trostpflaster für Aaron Hunt - zwar verlor der Bremer Kapitän mit seinem Team am vergangenen Wochenende auf Schalke, doch die bundesliga.de-User kürten seinen Treffer zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung zum "Tor des 11. Spieltags".
Für Hunt war sein fester, platzierter Flachschuss bereits sein sechstes Saisontor - damit traf der Bremer in der laufenden Saison bereits genauso häufig, wie in den vergangenen beiden Spielzeiten zusammen. Auch wenn es am Ende nicht zum Sieg für Bremen reichte - mit 30,7 Prozent der Stimmen darf sich Hunt über den Titel "Tor des Spieltags" freuen.

Freistoßschützen folgen auf den Plätzen



Die Künstler des ruhenden Balls, Dortmunds Marco Reus und Wolfsburgs Diego, landeten mit ihren Freistoßtreffern auf Platz 2 beziehungsweise Platz 5. Für Reus´ erstes direktes Freistoßtor votierten 25,6 Prozent der User, der Brasilianer im Trikot der "Wölfe" konnte immerhin noch 13,1 Prozent der Stimmen für sich gewinnen. Mit seinem elften Freistoßtreffer ist er unter den Standardspezialisten der erfolgreichste aktive Bundesligaspieler.

Eine feine Technik bewies auch Fürths Edgar Prib im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Nach Zuspiel von Gerald Asamoah nahm er den Ball gekonnt mit der Brust an und schloss direkt ab - der Ball schlug zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für die "Kleeblätter" im langen Eck ein. Leider wurde es aus Fürther Sicht am Ende nichts mit einem Punktgewinn, doch Prib darf sich mit 15,5 Prozent der Stimmen mit Rang 3 über einen Platz auf dem Treppchen freuen.

Knapp dahinter folgt Andreas Ivanschitz. Der Mainzer präsentierte sich bei seinem Treffer zum 2:0 gegen Nürnberg besonders beweglich und belohnte sich für sein Engagement - mit drei Torschüssen feuerte er von allen Mainzern am häufigsten auf das Nürnberger Gehäuse. 15,1 Prozent der Stimmen bedeuten Platz 4 für den Österreicher.
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH