offizielle Webseite

Bundesliga

18.03.2013 - 12:37 Uhr


Entwarnung bei Arango und Stranzl

Mönchengladbach - Bevor die Saison in die finale Phase geht, steht nun die erste und einzige Länderspielpause der Rückserie an. Gleich zehn Borussen werden heute oder morgen zu ihren jeweiligen Nationalteams entschwinden.
Juan Arango wird die Reise nach Venezuela antreten, obwohl er gestern zur Pause wegen eines Pferdekusses am Oberschenkel ausgewechselt werden musste. Auch Martin Stranzl verließ Mitte der zweiten Hälfte verletzt den Platz. Bei einem Zusammenprall mit Mame Diouf erlitt der Österreicher einen Schlag auf die Augenhöhle.

Nach einer Kernspin-Untersuchung am heutigen Vormittag gab es aber Entwarnung: Stranzl ist nicht schwererer verletzt. Das zugeschwollene Auge des Innenverteidigers hat nun zwei Tage Zeit sich zu erholen, denn Favre gab all seinen Schützlingen, die nicht zur Nationalmannschaft reisen, bis Mittwochnachmittag (15 Uhr) frei.

Am Freitag (18 Uhr) steht dann ein Testspiel bei Zweitligist MSV Duisburg an.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH