offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

16.05.2013 - 09:19 Uhr


Draxler: Schalkes neuer "Zehner"

Julian Draxler gehört seit Januar 2011 zum Profikader von Schalke 04

Im Alter von 17 Jahren, sechs Monaten und zwölf Tagen erzielt Draxler (l. mit Raul) gegen St. Pauli sein erstes Bundesligator

Das Schalker Eigengewächs hat bei den "Königsblauen" am vergangenen Freitag einen langfristigen Vertrag unterzeichnet

München - Einst trug sie Olaf Thon, zuletzt gehörte sie Lewis Holtby und ab der kommenden Saison prangt sie auf dem Rücken von Julian Draxler: die Nummer 10. "Julian hat bereits in jungen Jahren mit der 10 auf dem Rücken gespielt. Diese Nummer passt zu ihm", sagt Schalkes Manager Horst Heldt. Egal ob zentral hinter der Spitze oder wie zuletzt auf der linken Außenbahn - der Youngster prägte besonders in der Rückrunde das Schalker Offensivspiel.
Neun Tore erzielte der 19-Jährige in dieser Saison, sechs davon in der zweiten Saisonhälfte. Draxler traf damit in dieser Spielzeit drei Mal so oft, wie in seinen vorherigen 45 Spielen zusammen. Und der jüngste Schalker Bundesliga-Spieler hat mit den "Königsblauen" nach seiner Vertragsverlängerung bis 2018 noch viel vor. "Mein Ziel ist es, auch in den kommenden Jahren in der Champions League zu spielen", sagt Draxler.

Ohne Draxler fehlt das gewisse Etwas



Die nächstjährige Teilnahme an der "Königsklasse" wackelt allerdings. Die Schalker verpassten am Samstag gegen den VfB Stuttgart die Chance, Platz 4 vorzeitig zu sichern. Draxler musste tatenlos zusehen, wie seine Mannschaftskollegen mit 1:2 gegen die Schwaben verloren. Er selbst saß wegen seiner fünften Gelben Karte die erste Sperre seiner Karriere ab.

Auch auf dem Feld machte sich das Fehlen des Schalker Regisseurs bemerkbar. "Der Wille war da, aber auf dem Platz konnten wir unsere Ideen leider nicht umsetzen", sagte Stürmer Klaas-Jan Huntelaar. Ohne Draxler fehlt dem Schalker Spiel momentan das gewisse Etwas. Dabei war das Team in der Hinrunde noch nicht so abhängig von Draxler. Die Spiele am 7. und 8. Spieltag gewannen die "Knappen" auch ohne ihn (3:0 gegen Wolfsburg und 2:1 gegen Dortmund). Doch in der Rückrunde gingen beide Spiele ohne den 1,87 Meter großen Mittelfeldspieler verloren (0:4 gegen Bayern und 1:2 gegen Stuttgart).

"Der hatte die letzten Spiele einen Lauf"



Umso wichtiger ist Draxlers Rückkehr zum Saisonfinale am Samstag in Freiburg, wo die Schalker beim direkten Konkurrenten im Kampf um Platz 4 unbedingt punkten müssen. "Gegen Freiburg kommt Julian zurück, der hatte die letzten Spiele einen guten Lauf", freut sich Jermaine Jones. Mit zwölf Torbeteiligungen stellte Draxler bereits einen persönlichen Saisonrekord auf, wobei der Wert von lediglich drei Torvorbereitungen für einen "Zehner" noch ausbaufähig ist.

"Von mir wird auf dem Platz viel erwartet. Aber das hemmt mich nicht", sagt Draxler. "Die Erwartungen des Vereins und der Fans motivieren mich in jedem Training zusätzlich, um mich weiterhin zu verbessern." Verbesserungspotential besteht auch noch bei seiner Trefferquote: In 74 Bundesliga-Spielen fanden von seinen 101 Torschüssen nur zwölf den Weg ins Tor.

Seinen ersten Bundesliga-Treffer erzielte Draxler am 1. April 2011 im Alter von 17 Jahren und löste damit Rüdiger Abramczik als jüngsten Schalker Bundesliga-Torschützen aller Zeiten ab. Zwei Jahre später steht Draxler kurz davor, erneut Geschichte zu schreiben: Das Spiel in Freiburg wird sein 75. Bundesliga-Spiel werden - noch nie brachte es ein 19-Jähriger auf so viele Einsätze.

Übung macht den "Zehner"



Letztmals wird er dabei auch das Trikot mit der Nummer 31 tragen. "Die 31 war bisher für mich eine Glückszahl, weil ich mit ihr sehr viele schöne Momente erleben durfte", erzählt Draxler. "Aber sie war auch ein Zeichen dafür, dass man aus der Jugend gekommen ist und eine Nummer zugeteilt bekommen hat, die gerade frei war."

Der Jungspund von einst ist auf dem Platz erwachsen geworden. Und ab der kommenden Saison trägt er dies auch auf seinem Trikot zur Schau. "Die 10 auf dem Rücken unterstreicht, dass ich mich in der Mannschaft etabliert habe und bereit bin, noch mehr Verantwortung zu übernehmen", sagt Draxler. Aus Schalker Sicht darf er für seine "Zehner"-Rolle auch gerne schon am Samstag im Kostüm mit der 31 üben.

Maximilian Lotz
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH