offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

06.03.2013 - 18:00 Uhr


Draxler-Gala mit Wahlsieg belohnt

Youngster Julian Draxler (r.) wird beim Jubel von Jermaine Jones in Empfang genommen. Der 19-jährige erzielte in Wolfsburg zwei Treffer und bereitete einen weiteren vor

Robert Lewandowski (M.) führt mit nun 16 Toren die Torschützenliste an

Bastian Schweinsteiger lenkte das Spiel der Bayern gewohnt schnörkellos in Hoffenheim. Er hatte bei zwei Aluminiumtreffern Pech im Abschluss

Torhüter Wolfgang Hesl berscherte Fürth durch starke Paraden einen Punkt in Hamburg

Stefan Kießling befindet sich in der Form seine Lebens und vollstreckte gegen den VfB Stuttgart einen Elfmeter nervenstark

Jonathan Schmid (r.) bejubelt gemeinsam mit seinem Teamkollegen Ivan Santini seinen Ausgleichstreffer für den SC Freiburg in Nürnberg

München - Julian Draxler strahlte nach dem Schlusspfiff über das ganze Gesicht: Als das Spiel in Wolfsburg abgepfiffen wurde, standen zwei Tore und ein weiterer herrlich vorbereiteter Treffer für den Schalker zu Buche. Der 19-Jährige war damit der Mann des Spiels. Das sehen auch die bundesliga.de-User so und wählten den Youngster mit 52,94 Prozent der Stimmen zum "Spieler des 24. Spieltags".
Nach dem Auftritt gab sich das Talent erleichtert: "Ich weiß, dass ich mich noch weiterentwickeln kann und muss auf dieser Position. Aber ich bin auch froh, das ich es einigen Kritikern gezeigt habe." Dem Mittelfeldspieler gelangen erstmals in der Bundesliga zwei Treffer und eine Torvorlage in einem Spiel.

Derbykonkurrent Lewandowski auf Platz 2



Dahinter landete der Dortmunder Robert Lewandowski. Ihm gelang eine Woche vor dem Derby bei den Schalkern ein Doppelpack gegen Hannover 96. Der DFB verkürzte die Sperre des Polen erst am Tag vor dem Spiel, so dass der 23-Jährige gegen die Niedersachsen endlich wieder auflaufen durfte. Unbeeindruckt davon avancierte er mit zwei schnellen Toren zum Matchwinner. Die User dankten es ihm mit 24,95 Prozent.

Rang 3 ging an Bastian Schweinsteiger, der im Spiel bei 1899 Hoffenheim mit einem Pfosten und einem Lattenschuss Pech hatte. Das Spiel des Rekordmeisters lenkte er jedoch souverän und gewohnt dominant. Der Nationalspieler befindet sich derzeit in überragender Form und erhielt 14,13 Prozent der Stimmen.

Hesl vor Kießling und Schmid



Rang 4 ging an einen Fürther: Torhüter Wolfgang Hesl stand in dieser Woche bereits zum dritten Mal hintereinander in der "Elf des Spieltags". In Hamburg hielt der Schlussmann der Franken einmal mehr überragend - dafür gab's 2,80 Prozent Stimmenanteil.

Jonathan Schmid landete mit 2,63 Prozent auf Platz 5. Der Rechtsverteidiger des SC Freiburg war der beste Mann auf dem Platz beim Spiel in Nürnberg und erzielte folgerichtig auch den Ausgleich für die Breisgauer.

Dahinter folgt Stefan Kießling von Bayer Leverkusen mit 2,55 Prozent der Stimmen. Der Stürmer ist momentan die Lebensversicherung der "Werkself" und vollstreckte den Elfmeter zum 1:1-Ausgleich eiskalt. Beim zweiten Tor lieferte er zudem die Vorlage - Sven Bender verwertete Kießlings Abpraller zum Sieg gegen den VfB Stuttgart.
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH