offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

27.10.2012 - 12:51 Uhr


De Jong fehlt sechs Wochen

Schmerz mit Folgen: Luuk de Jong fehlt Borussia Mönchengladbach in den nächsten anderthalb Monaten

Schmerz mit Folgen: Luuk de Jong fehlt Borussia Mönchengladbach in den nächsten anderthalb Monaten

Mönchengladbach - Die im Spiel gegen Marseille zugezogene Verletzung von Borussen-Angreifer Luuk de Jong ist nun doch schwerwiegender als zunächst angenommen. Der Niederländer wurde bereits am Freitagabend operiert und fehlt den Gladbachern voraussichtlich sechs Wochen.
Der Stollentritt von Joey Barton gegen de Jong in der 64. Spielminute der Europa-League-Partie gegen Olympique Marseille hat nun doch weitreichendere Folgen als zunächst gedacht. Bei dieser Aktion trug der VfL-Angreifer eine offene Kapselverletzung am Knie mit Knochenödem davon. Eine weitere Untersuchung brachte die Gewissheit, dass ein operativer Eingriff unumgänglich ist. Borussias Mannschaftsarzt Dr. Stefan Porten operierte de Jong daher bereits am Freitagabend. Dabei ist der Arthroskopie-Eingriff am linken Knie mit Naht der Kapsel gut verlaufen. Damit wird de Jong den Borussen in den kommenden sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH