offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

17.02.2013 - 20:18 Uhr


Blitz-Reus, Pfosten-Festival und Rekord-Bayern

Marco Reus erzielte den schnellsten Doppelpack seit März 2011

Marco Reus erzielte den schnellsten Doppelpack seit März 2011

München - Nachdem es den FCA in Leverkusen erwischt hat, ist nur noch der FC Bayern in der Rückrunde unbesiegt. Mainz kann zuhause nicht mehr gewinnen, und Greuther Fürth spielte mit einer "Bubi-Truppe": Die Splitter zum 21. Spieltag.
Serien

  • Nürnberg ist seit acht Heimspielen ungeschlagen (vier Siege und vier Remis), so lange wie aktuell kein anderer Bundesligist.

  • Für Augsburg endete eine Serie von fünf Spielen ohne Niederlage - nun ist nur noch Bayern ist in der Rückrunde ungeschlagen.

  • Die Borussia aus Mönchengladbach verlor zum ersten Mal in dieser
    Saison ein Bundesliga-Spiel nach einer internationalen Partie (vorher fünf Siege und drei Remis).

  • Mainz hat keines der letzten drei Heimspiele gewonnen - immerhin gab es nach dem 0:3 gegen Bayern und dem 0:0 gegen Freiburg wieder Tore vor eigenem Publikum.

  • Die "Königsblauen" blieben in ihren letzten sieben Auswärtsspielen ohne Sieg (zwei Remis und fünf Niederlagen) - den letzten "Dreier" in der Fremde holte S04 ausgerechnet in Dortmund (2:1 am 20. Oktober 2012).

  • Daniel Baier verpasste an den ersten 21. Spieltagen dieser Saison keine einzige Minute, in Leverkusen riss diese Serie mit seiner Auswechselung.

  • Daniel Caligiuri verwandelte auch den sechsten Elfmeter seiner Bundesliga-Karriere, den vierten in dieser Saison.

  • Die letzten sechs Bremer Heimtore gehen alle auf das Konto von Nils Petersen.

  • In vier Bundesliga-Spielen gegen Augsburg erzielte Kießling fünf Tore, traf dabei in jedem Duell.

  • An den vergangenen 43 Bundesliga-Spieltagen stand Jonathan Schmid immer in der Startelf, in Bremen fehlt der Freiburger (Zerrung) erstmals seit November 2011.

  • Mats Hummels hatte zuvor 49 Bundesliga-Spiele in Folge keine Gelbe Karte gesehen, gegen die Eintracht wurde der Verteidiger dann verwarnt.



Tore

  • Didier Ya Konan beendete eine Durststrecke von elf Spielen in Folge ohne Treffer. Das letzte Mal zuvor hatte der 28-Jährige im Hinspiel gegen den "Club" getroffen (noch per Doppelpack) - alle seine drei Saisontore hat Ya Konan also gegen die Franken erzielt.

  • Hannover kassierte beim 1:1 durch Timm Klose schon zum achten Mal in dieser Saison ein Gegentor durch einen Abwehrspieler - Ligahöchstwert.

  • Marco Reus erzielte binnen weniger Sekunden einen Doppelpack. Schneller zwei Tore in Folge gelangen zuletzt dem damaligen Nürnberger Christian Eigler, der im März 2011 bei einem 5:0 gegen St. Pauli in den Minuten 86 und 87 traf.

  • Der BVB erzielte in dieser Saison in der Anfangsviertelstunde seine Treffer Nummer zehn und elf - einsame Ligaspitze.

  • Marco Reus erzielte in dieser Saison zum 11. Mal in einem Pflichtspiel für den BVB den Treffer zum 1:0 - das schaffte sonst kein anderer Bundesliga-Spieler.

  • Unter Jens Keller kassierte Schalke in sechs Pflichtspielen schon 14 Gegentore.

  • Mario Mandzukic hat nach 22 Runden schon 15 Tore auf dem Konto, dass hatte bei den Bayern kein Luca Toni, kein Roy Makaay und auch kein Giovane Elber zuvor je geschafft.


Jubiläen

  • Frankfurts Takashi Inui sorgte in Dortmund für den 50. Platzverweis dieser Bundesliga-Saison - mehr Platzverweise zu diesem Saisonzeitpunkt gab es letztmals zuvor 03/04.

  • Arjen Robben erzielte das 100. Bundesligator der Bayern in der "letzten" Minute (inklusive Nachspielzeit).



Sonstiges

  • 1899 Hoffenheim kassierte die 14. Saisonniederlage (Ligahöchstwert) und hat damit jetzt schon öfter verloren als in der kompletten Vorsaison (13 Mal).

  • Die Kraichgauer haben keines ihrer fünf Bundesliga-Heimspiele gegen den VfB Stuttgart gewonnen (zwei Remis, drei Niederlagen).

  • Die Stuttgarter feierten bereits ihren fünften Auswärtssieg in dieser Saison - nur die Bayern und der BVB mehr. Der VfB holte auswärts deutlich mehr Punkte (17) als zu Hause (elf).

  • Bayern spielte in zehn der elf Auswärtsspiele zu null und stellte damit schon jetzt einen neuen historischen Saisonrekord auf.

  • Werder verbuchte drei Aluminium-Treffer, Freiburg zwei - insgesamt trafen beide Teams in dieser Saison damit jeweils 15 Mal Aluminium, das ist einsamer Ligahöchstwert.

  • Jozsef Vargas Platzverweis war schon der Fünfte gegen einen Fürther in dieser Saison - Ligahöchstwert (gemeinsam mit Bremen und Stuttgart). Erstmals erwischte es einen Fürther dabei in einem Auswärtsspiel.

  • Nicolai Müller verbuchte mit der Vorlage zum 1:0 durch Andreas Ivanschitz seine fünfte Torvorlage, neuer persönlicher Saisonrekord für ihn in der Bundesliga.

  • Greuther Fürth spielte mit der jüngsten Startelf seiner Bundesliga-Geschichte, das Durchschnittsalter betrug nur 23,6 Jahre. Das Fehlen von Gerald Asamoah (34 Jahre, auf der Bank) und Milorad Pekovic (35, gesperrt) wirkte sich aus.

  • Nach Verhaegh, Reinhardt, Callsen-Bracker, Vogt und Philp, war Parkhurst in Leverkusen bereits der sechste rechte Verteidiger, der für Augsburg in dieser Saison in ein Bundesliga-Spiel startete - Ligaweit einzigartig in dieser Saison.

  • So früh wie Tobias Welz in Düsseldorf zeigte in dieser Saison noch kein Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt (3. Minute).

  • Fürths Wolfgang Hesl parierte auch seinen 2. Elfmeter in der Bundesliga - allerdings hatte er beim ersten Mal am 15. Spieltag gegen Stuttgart Pech, dass Shinji Okazaki im Nachschuss traf.

  • Dem BVB gehen die Stürmer aus: Erst wurde Robert Lewandowski gegen den HSV des Feldes verweisen (Rote Karte), nun traf es seinen Vertreter Julian Schieber gegen Frankfurt (Gelb-Rot) - sein erster Platzverweis in seinem 91. Bundesliga-Spiel.
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH