offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

18.01.2013 - 09:43 Uhr


Bayern marschieren vorneweg - Konkurrenz bläst zur Aufholjagd

Marcel Schmelzers (r.) BVB müsste zur Titelverteidigung einen Zwölf-Punkte-Rückstand aufholen - es wäre eine Premiere

Stefan Kießling liegt mit Leverkusen neun Punkte hinter den Bayern - so viele wie Wolfsburg in der Winterpause der Meistersaison 08/09

Fürth und Augsburg ergatterten nur neun Zähler in der Hinrunde - alle neun Teams mit ähnlich schlechter Bilanz in der Geschichte der Bundesliga stiegen ab

München - An der Spitze ist es einsam, dahinter wird es kuschelig - der Abstand zwischen dem FC Bayern München und Bayer Leverkusen ist genauso groß wie der zwischen der "Werkself" und dem Hamburger SV auf Platz 10. Weil der VfL Wolfsburg als Tabellenfünfzehnter wiederum nur sieben Punkte hinter den Europapokalplätzen liegt, verspricht die Bundesliga-Rückrunde eine Menge Spannung.
Warum der FCB trotz des großen Vorsprungs die Meisterschaft noch nicht in der Tasche hat und was die Statistik zu den Chancen im Kampf um den Klassenerhalt sagt, erklären die bundesliga.de-Topfakten zum Rückrundenstart...
teaser-image

FCB greift nach der fünften "Start-Ziel-Meisterschaft"

Seit dem 1. Spieltag steht Bayern München ununterbrochen auf Platz 1 - auch in den Spielzeiten 68/69, 72/73, 84/85 und 07/08 war der FCB an allen Spieltagen Erster. Mit sieben Gegentoren nach 17 Runden sind die Bayern drauf und dran, die eigene Bestmarke von 21 Gegentoren (07/08) zu unterbieten.

teaser-image

Leverkusen auf den Spuren der "Wölfe"?

Die neun Punkte Vorsprung der Bayern sind noch kein Freifahrtschein für den Gewinn der Meisterschaft: 2008/09 holte der VfL Wolfsburg einen solchen Rückstand in der Rückrunde noch auf. Ein Hoffungsschimmer für Leverkusen, den Titel "Vizekusen" in "Meisterkusen" eintauschen zu können.

teaser-image

Der BVB braucht die nächste Rekord-Rückrunde

Gelingt es Meister Dortmund, an die mit 47 von 51 möglichen Punkten beste Rückrunde aller Zeiten aus der vergangenen Saison anzuknüpfen, besteht noch Hoffnung auf die Titelverteidigung - zumal in fünf der vergangenen sieben Jahre nicht der FC Bayern die beste Rückrunde spielte.

teaser-image

Kuscheliger Kampf um Europa

Zwischen Rang 5 und 15 in der Bundesliga liegen nur sieben Punkte - so eng war es seit Einführung der Drei-Punkte-Regel noch nie in der Tabelle. Die Europapokal-Hoffnungen des Tabellenfünfzehnten VfL Wolfsburg sind also nicht gänzlich unbegründet - Aufholjagden sind ja nichts Neues für die "Wölfe".

teaser-image

Rettendes Ufer in scheinbar unerreichbarer Ferne

Aktuell stehen Fürth und Augsburg mit je neun Zählern am Tabellenende - mit so wenigen Punkten zur Winterpause schaffte noch nie ein Team den Klassenerhalt. Sieben Punkte Abstand zwischen Platz 16 und 15 sind so viele wie noch nie - der Kampf um dem Strohhalm Relegation verspricht Spannung.

teaser-image

Winterliche Wechselspiele

Hannover 96 und die Kellerkinder Fürth und Augsburg, sowie Aufsteiger Düsseldorf waren in der Winterpause fleißig auf Einkaufstour. Am Spektakulärsten ging es bei Dortmund zu - Nuri Sahin kehrte zurück, Ivan Perisic verließ den Meister in Richtung Wolfsburg.

teaser-image

Neue Impulse dank neuer Trainer

Vier Bundesliga-Teams tauschten nach dem letzten Hinrundenspieltag ihre Trainer aus. Jens Keller (Schalke), Dieter Hecking (Wolfsburg), Michael Wiesinger/Armin Reutershahn (Nürnberg) und Marco Kurz (Hoffenheim) feiern am 18. Spieltag ihren Bundesliga-Einstand für ihre neuen Clubs.

teaser-image

Die Bundesliga feiert Geburtstag

Vor 50 Jahren wurde die Bundesliga aus der Taufe gehoben - anlässlich dieses runden Geburtstags lohnt es sich, anhand zahlreicher Videos, Porträts und Statistiken auf 50jahre.bundesliga.de in Erinnerungen zu schwelgen. Außerdem ist Hermes neuer Premium-Partner der Bundesliga.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH